Für das Trek Powerfly 9 LT Plus ist kein Berg zu steil! In unserem Vergleichstest ist es eines der besten Bikes bergauf. Doch macht das Rad auch in der Abfahrt und im Alltag eine gute Figur?

Bevor wir in den Testbericht einsteigen, möchten wir dich noch kurz auf unsere neue Print-Edition hinweisen. Auf über 200 Seiten bietet sie dir Inspiration, eine riesige Wissensbasis sowie Tests der spannendsten und wichtigsten Bikes. Klicke hier für mehr Infos! (neues Fenster)

Einen Überblick über diesen Vergleichstest erhaltet ihr hier: Das beste E-Mountainbike 2018 – Zwölf Traumbikes im Test

Trek Powerfly 9 LT Plus | 150/150 mm (v/h) | 23,41 kg | 5.999 €

Das Trek Powerfly 9 LT hat im letzten Jahr ein Facelift bekommen. Dabei lag der Fokus vor allem auf der Optik und der Ausstattung des Bikes. So wurde z. B. der Bosch PowerPack-Akku ins neu gestaltete Unterrohr teilintegriert. Die Geometrie des Bikes blieb unverändert – und das ist auch gut so, wie sich auf dem Trail herausstellt. Trek setzt beim Powerfly auf einen Bosch Performance CX-Antrieb mit minimalistischem Purion-Display. Bei der weiteren Ausstattung kommen einige für den Einsatz am E-Mountainbike konzipierte Teile zum Einsatz wie die standfesten SRAM Guide RE-Bremsen, stabile Bontrager Powerline-Laufräder oder die SRAM EX1-Schaltung. Letztere bietet zwar eine gute Übersetzungsbandbreite und überzeugt mit einer hohen Haltbarkeit, je nach Fahrstil fallen die Gangsprünge für manche Fahrer jedoch zu groß aus. Am 5.999 € teuren Bike verbaut Trek eine FOX 36 Performance mit 150 mm Federweg. Bei ihr handelt es sich um ein eher günstiges Modell, dennoch kann sie auf dem Trail überzeugen. Kritik erntet das Powerfly 9 LT für die verbauten Schwalbe Nobby Nic-Reifen in der günstigen Performance-Variante. Ihnen fehlt es nicht nur an Grip (besonders bei Nässe), sondern auch an Pannenschutz. Sie sollten noch im Shop getauscht werden.

  Super sicher! Das Trek Powerfly 9 LT PLUS bringt nichts aus der Ruhe.

Das Trek Powerfly 9 LT Plus weiß bergauf zu überzeugen. Als Fahrer sitzt man aufgrund des steilen Sattelrohrs und der langen Kettenstreben sehr zentral und effizient im Rad und hat auch mit langen Beinen nie den Eindruck, zu weit über dem Hinterrad zu sitzen. Das zahlt sich besonders in steilen, technischen Sektionen aus, die man auch dank des gut dosierbaren Bosch-eMTB-Modus und der großen Übersetzungsbandbreite gelassen meistert. Den Verstellhebel am Federbein benötigt man nie, das Rad klettert auch so sehr effizient und bietet dann mehr Komfort und Traktion.
Bergab glänzt das Powerfly 9 LT Plus vor allem mit seiner hohen Laufruhe aufgrund der langen Geometrie. Das Fahrwerk arbeitet sehr feinfühlig und sorgt für viel Komfort. Es empfiehlt sich allerdings, den Druckstufenhebel der FOX 36 um ein Drittel schließen. Dann steht die Federgabel höher im Federweg und taucht im steilen Gelände oder beim Anbremsen weniger stark weg. Bei engen Kurven erfordert das Trek einen beherzten und aktiven Fahrstil, wendig ist das Bike nämlich nicht. Wer ein agiles Rad sucht, sollte im Zweifelsfall immer zur kleineren Größe greifen.

Super sicher! Das Trek Powerfly 9 LT PLUS bringt nichts aus der Ruhe.

Das Trek Powerfly 9 LT Plus im Detail

Federgabel FOX 36 FLOAT Performance 150 mm
Dämpfer RockShox Deluxe RT3 150 mm
Motor/Batterie Bosch Performance CX 500 Wh PowerPack
Antrieb SRAM EX1 Brakes SRAM Guide RE
Sattelstütze Bontrager Drop Line 150 mm
Vorbau Bontrager Line Knock Block 75 mm
Lenker Bontrager Line 760 mm
Laufradsatz Bontrager Powerline Comp
Reifen Schwalbe Nobby Nic Performance 2.8″

Schick
Der semi-integrierte Akku schmiegt sich gut ins Gesamtbild des Bikes
Tuning-Tipp
Den Druckstufen-Verstellhebel sollte man auch bergab um ca. ein Drittel schließen
Störend
Der KnockBlock limitiert den Lenkeinschlag und verhindert so das Anschlagen der Federgabel am Rahmen. Er stört allerdings beim Verladen des Bikes ins Auto.
Sahnestück
Der Hinterbau des Powerfly punktet mit sensiblem Ansprechverhalten und gutem Feedback

Die Geometrie des Trek Powerfly 9 LT Plus

Größe XS S M L XL
Sattelrohr 394 mm 419 mm 445 mm 470 mm 521 mm
Oberrohr 570 mm 600 mm 620 mm 634 mm 662 mm
Steuerrohr 100 mm 100 mm 105 mm 110 mm 125 mm
Lenkwinkel 66.5° 66.5° 66.5° 66.5° 66.5°
Sitzwinkel 72° 72° 72° 72° 72°
Kettenstreben 474 mm 474 mm 474 mm 474 mm 474 mm
Tretlagerabsenkung 16 mm 16 mm 16 mm 16 mm 16 mm
Radstand 1182 mm 1212 mm 1233 mm 1247 mm 1277 mm
Reach 399 mm 430 mm 449 mm 461 mm 485 mm
Stack 594 mm 594 mm 598 mm 598 mm 616 mm
Helm Giro Montaro | Jersey ION LS TRAZE AMP | Shorts ION SCRUB AMP | Schuhe ION Rascal

Fazit

Das Trek Powerfly 9 LT Plus ist ein ausgereiftes Bike mit solider Ausstattung. Es klettert nicht nur sehr gut bergauf, sondern vermittelt bergab auch ein hohes Maß an Sicherheit. Es leistet sich aber Schwächen in puncto Agilität und bei den Reifen.

Stärken

– klettert sehr souverän
– sehr gute Hinterbauperformance
– ausgereifte Technik

Schwächen

– Reifen bieten wenig Grip und Pannenschutz
– behäbiges Handling

Uphill Downhill Laufruhe Agilittät Preis-Leistung 


Mehr Infos unter: trekbikes.com

Einen Überblick über diesen Vergleichstest erhaltet ihr hier: Das beste E-Mountainbike 2018 – Zwölf Traumbikes im Test

Alle Bikes im Test: BMC Trailfox AMP LTD | BULLS E-CORE EVO EN Di2 | FANTIC XF1 Integra Enduro 160 | FOCUS SAM² PRO | Giant Full-E+ 0 SX Pro | Haibike XDURO Nduro 10.0 | Moustache Samedi Race 11 | ROTWILD R.E+ ULTRA | SCOTT E-Genius 700 Tuned | Specialized Turbo Levo S-Works Carbon | Thömus Lightrider E1 – Team Di2

Alle Bikes im Test:


Übrigens: Kennst du schon die E-MOUNTAINBIKE Print-Edition? Auf über 200 Seiten bietet sie dir Inspiration, eine riesige Wissensbasis sowie Tests der spannendsten und wichtigsten Bikes. Der Themenmix richtet sich gleichermaßen an erfahrene E-Mountainbiker und Einsteiger. Kaufberatung, Testberichte, Urlaubstipps, Reparaturhilfen, Firmenporträts, Trail-Knigge … die Liste der Artikel ist lang! Klicke hier für mehr Infos!

Text: Christoph Bayer Fotos: Christoph Bayer, Valentin Rühl

Die besten Trek-Händler Deutschlands

Interesse an diesem Produkt? Auf der untenstehenden Karte findest du alle Trek-Händler, die mit dem Top100-Siegel ausgezeichnet wurden. Die begehrte Auszeichnung wird ausschließlich an Bikeshops verliehen, die mit hervorragender Beratung, kundenorientiertem Service und zielgruppengerechtem Angebot restlos überzeugen können.
Klicke auf einen Marker, um weitere Informationen über einen Shop zu erhalten.

Über den Autor

Christoph Bayer