Wer ein Bike mit enormer Motorpower sucht, landet nach etwas Recherche zwangsläufig beim Giant Full-E+ 0 SX Pro. Mit seinem kraftvollen SyncDrive Pro-Motor zählt es zu den stärksten Bikes auf den Markt. Doch bedeutet mehr Power auch mehr Fahrspaß?

Bevor wir in den Testbericht einsteigen, möchten wir dich noch kurz auf unsere neue Print-Edition hinweisen. Auf über 200 Seiten bietet sie dir Inspiration, eine riesige Wissensbasis sowie Tests der spannendsten und wichtigsten Bikes. Klicke hier für mehr Infos! (neues Fenster)

Einen Überblick über diesen Vergleichstest erhaltet ihr hier: Das beste E-Mountainbike 2018 – Zwölf Traumbikes im Test

Giant Full-E+ 0 SX Pro | 160/140 mm (v/h) | 23,25 kg | 5.999 €

„Sag mal, bist du schwanger?“ Für diese Frage hat sich schon so mancher eine böse Ohrfeige eingehandelt. Beim Giant Full-E+ ist sie aber absolut berechtigt. Statt einem Kind sitzen bei ihm jedoch der SyncDrive Pro-Antrieb und der 500-Wh-Akku im massiven Unterrohr und sorgen für einen Hängebauch. Der Motor basiert auf dem bekannten Yamaha PW-X, dem Giant anders angepasste Unterstützungsstufen mit einem Plus an Power (80 statt 70 Nm) spendiert hat. Zusätzlich hat Giant den Remotehebel und das Display selbst entwickelt. Leider sitzen beide Teile aber exponiert am Lenker, wodurch sie bei Stürzen leicht beschädigt werden können. Die Ausstattung ist hochwertig und passt gut ins Gesamtbild. So bietet die SRAM EX1-Schaltung eine angenehm große Bandbreite und harmoniert erstaunlich gut mit dem kraftvollen Motor. SRAM Guide RE-Bremsen sorgen für gute Verzögerung. An der Front verbaut Giant eine RockShox Lyrik Dual Position-Federgabel, die sich von 160 mm auf 130 mm absenken lässt. Ein kluger Entschluss, wie sich beim Uphill herausstellt.

Das Giant mir kraftvollem Syncdrive Motor im Traileinsatz

  Keine Überraschungen! Das Giant Full-E+ überzeugt mit seinem gutmütigen Handling.

Durch den eher flachen Sitzwinkel in Kombination mit dem kurzen Hauptrahmen sitzt man beim Full-E+ speziell mit langen Beinen weit über dem Hinterrad. Geht es steil bergauf, lohnt sich daher der Griff zum Verstellhebel an der Federgabel. In Kombination mit dem sehr kraftvollen Motor und der guten Übersetzung meistert man so dann auch steilste Anstiege. Auch das Anfahren am Berg gelingt leicht, weil der Motor sofort einsetzt. Im Stand führt das jedoch bei der kleinsten Pedalberührung zu nervösen Zuckungen des Motors. Trotz nominell zwei Zentimetern weniger Federweg steht der Maestro-Hinterbau der Federgabel in nichts nach. Dank seines feinfühligen Ansprechverhaltens vermittelt das Rad viel Komfort. In der Abfahrt gibt sich das Full-E+ souverän. Es ist nicht das agilste oder das laufruhigste Bike, leistet sich aber auch keine echten Schwächen. Das Handling ist sehr gutmütig und berechenbar. Die hohe Front vermittelt in steilen Sektionen viel Sicherheit. Einzig den serienmäßig verbauten MAXXIS Rekon-Reifen fehlt es an Grip, sie sollten gegen eine grobstollige Alternative wie den Minion DHF oder den HighRoller II getauscht werden.

Das Giant Full-E+ 0 SX Pro im Detail

Federgabel RockShox Lyrik RCT3 Dual Position 160 mm
Dämpfer RockShox Super Deluxe RCT 140 mm
Motor/Batterie Giant Syncdrive PRO 500 Wh Giant Energy Pack
Schaltung SRAM EX1
Bremsen SRAM Guide RE
Sattelstütze Giant Contact Switch Remote
Vorbau Giant Contact 60 mm
Lenker Giant Contact 800 mm
Laufradsatz Giant GE35 Disc E-Bike optimized
Reifen Maxxis Rekon 2,8″

Feinfühlig
Der Maestro-Hinterbau fühlt sich nach deutlich mehr als 140 mm Federweg an und begeistert mit seinem sehr sensiblen Ansprechverhalten.
Passend
Die SRAM EX1-Schaltung harmoniert mit ihren großen Gangsprüngen nicht mit jedem Antrieb. Dank des kraftvollen Motors gibt es beim Giant aber keine Probleme.
Veraltet
Das große Display am Lenker ist so 2015! Hier würden wir uns eine kleinere, schlankere und besser geschützte Alternative wünschen.
Essenziell
Normalerweise sind wir keine Fans von absenkbaren Federgabeln. Aufgrund des flachen Sitzwinkels macht sie beim Giant aber durchaus Sinn und verbessert die Uphill-Performance spürbar.

Die Geometrie des Giant Full-E+

Größe S M L XL
Sattelrohr 431 mm 450 mm 500 mm 530 mm
Oberrohr 565 mm 590 mm 610 mm 635 mm
Steuerrohr 125 mm 125 mm 140 mm 160 mm
Lenkwinkel 66,5° 66,5° 66,5° 66,5°
Sitzwinkel 72,5° 72,5° 72,5° 72,5°
Kettenstrebe 463 mm 463 mm 463 mm 463 mm
Tretlagerabsenkung 5 mm 5 mm 5 mm 5 mm
Radstand 1156 mm 1181 mm 1203 mm 1230 mm
Reach 367 mm 392 mm 408 mm 427 mm
Stack 621 mm 621 mm 635 mm 653 mm
Bist du Schwanger? Das Giant ist nicht gerade das schlankste Bike im Vergleichstest
Helm Giro Montaro Jersey ION Tee LS Traze_Amp Shorts ION Scrub_Amp Schuhe ION Rascal

Fazit

Das Giant Full-E+ 0 SX Pro ist ein ehrliches E-Mountainbike, das mit seinem gutmütigen Handling, dem komfortablen Fahrwerk und der hochwertigen Ausstattung punktet. Obendrein stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei den Reifen, der Integration des Antriebs und der Bedieneinheit gibt es aber noch Potenzial nach oben.

Stärken

– komfortables Fahrwerk
– gutmütiges Handling
– gute Preis-Leistung

Schwächen

– flacher Sitzwinkel macht Gabelabsenkung nötig
– Serienreifen mit zu wenig Grip
– Integration wirkt altbacken

Uphill Downhill Laufruhe Agilität Preis-Leistung 


Mehr Infos unter: giant-bicycles.com

Das Testfeld

Einen Überblick über diesen Vergleichstest erhaltet ihr hier: Das beste E-Mountainbike 2018 – Zwölf Traumbikes im Test

Alle Bikes im Test: BMC Trailfox AMP LTD | BULLS E-CORE EVO EN Di2 | FANTIC XF1 Integra Enduro 160 | FOCUS SAM² PRO | Haibike XDURO Nduro 10.0 | Moustache Samedi Race 11 | ROTWILD R.E+ ULTRA | SCOTT E-Genius 700 Tuned | Specialized Turbo Levo S-Works Carbon | Thömus Lightrider E1 – Team Di2 | Trek Powerfly 9 LT Plus


Übrigens: Kennst du schon die E-MOUNTAINBIKE Print-Edition? Auf über 200 Seiten bietet sie dir Inspiration, eine riesige Wissensbasis sowie Tests der spannendsten und wichtigsten Bikes. Der Themenmix richtet sich gleichermaßen an erfahrene E-Mountainbiker und Einsteiger. Kaufberatung, Testberichte, Urlaubstipps, Reparaturhilfen, Firmenporträts, Trail-Knigge … die Liste der Artikel ist lang! Klicke hier für mehr Infos!

Text: Christoph Bayer Fotos: Christoph Bayer, Valentin Rühl

Die besten Giant-Händler Deutschlands

Interesse an diesem Produkt? Auf der untenstehenden Karte findest du alle Giant-Händler, die mit dem Top100-Siegel ausgezeichnet wurden. Die begehrte Auszeichnung wird ausschließlich an Bikeshops verliehen, die mit hervorragender Beratung, kundenorientiertem Service und zielgruppengerechtem Angebot restlos überzeugen können.
Klicke auf einen Marker, um weitere Informationen über einen Shop zu erhalten.

Über den Autor

Christoph Bayer