News

First Look: Conway eWME 629 und eWME 627MX

Vor gut einem Jahr hat Conway mit dem eWME das erste sportliche E-Mountainbike Fully präsentiert, jetzt bekommt die eWME-Familie Zuwachs. Das Conway eWME 629 mit 29” und das eWME 627MX mit gemischten Laufradgrößen führen das bewährte Konzept fort und bekommen einige Detailverbesserungen spendiert.

Das Conway eWME 629 rollt auf 29”-Laufrädern und verfügt über 140 mm Federweg

Geometrie des Conway eWME 629

Das neue Conway eWME 629 ist eng an das bekannte 627 angelegt, kommt aber mit 29” Laufrädern und 140 mm Federweg an Front und Heck. Die Geometrie wurde an die großen Laufräder angepasst aber ansonsten größtenteils beibehalten. Der Lenkwinkel ist mit 67° ein halbes Grad steiler, die Kettenstreben mit 450 mm anderthalb Zentimeter länger. Der Reach ist einen Hauch kürzer, mit 467 mm in Größe L aber immer noch sehr großzügig dimensioniert.

Größe S M L XL
Sattelrohr 410 mm 440 mm 470 mm 500 mm
Oberrohr 565 mm 590 mm 615 mm 640 mm
Steuerrohr 100 mm 100 mm 105 mm 110 mm
Lenkwinkel 67° 67° 67° 67°
Sitzwinkel 75° 75° 75° 75°
Kettenstrebe 450 mm 450 mm 450 mm 450 mm
Reach 414 mm 437 mm 467 mm 615 mm
Stack 606 mm 611 mm 615 mm 620 mm

Das Conway eWME 629 im Detail

Das Conway eWME 629 ist in drei Ausstattungsvarianten ab 4000 € verfügbar, hier abgebildet ist das mittlere Modell für 4500 €. Die Ausstattung der anderen Varianten steht noch nicht 100% fest, aber bereits jetzt sind einige willkommene Detailverbesserung zu erkennen. In Serie kommen die neuen Bikes mit einem Schwalbe Magic Mary an der Front und dem neuen Hans Dampf am Heck.

Alle eWME-Bikes kommen mit standfesten Stoppern, wie der neuen XT 4-Kolben-Bremse mit 200-mm-Bremsscheiben vorne und hinten
In Sachen Fahrwerk setzt Conway neuerdings auf FOX, beim gezeigten Modell ist eine FLOAT 34 Performance in der “E-Bike Optimized”-Variante verbaut
Der FOX FLOAT DPS im Heck des eWME 629 soll besser auf den Hinterbau abgestimmt sein und mehr Performance aus dem Fahrwerk kitzeln
Die neue Sattelstütze Drop-A-GoGo von Contec bietet 150 mm Absenkung
Der Shimano Steps E8000 bleibt erhalten, Conway setzt für die neue Saison jedoch auf 165 mm kurze Kurbeln um die Bodenfreiheit zu erhöhen
Beim ersten eWME konnten wir uns nicht mit den Griffen anfreunden, die Neuen wirken deutlich schlanker und zeitgemäßer

Conway eWME 627MX

Basierend auf dem Rahmen des eWME 629 bietet Conway mit dem eWME 627MX auch eine Version mit gemischten Laufradgrößen an. An der Front bleibt alles unverändert, in der 140-mm-Federgabel steckt weiterhin ein 29” Vorderrad. Am Heck findet sich hingegen ein 27,5”-Laufrad mit voluminösen 2,8”-Reifen – ein Trend den man immer öfter sieht. Die Mischbereifung des MX-Modells soll die besten Eigenschaften der beiden Laufradgrößen und Reifenbreiten kombinieren: Das 29” Vorderrad rollt gut über Hindernisse und lässt sich präzise steuern, der breite Hinterreifen bietet viel Grip und Traktion. Der Flipchip im Hinterbau gleicht den Größenunterschied so aus, dass beide Bikes über die gleiche Geometrie verfügen.

Das Conway eWME 627MX gibt es in zwei Ausstattungsvarianten ab 4000 €, hier zu sehen ist das Topmodell für 4800 €
Im Heck des eWME 627MX verrichtet ein FOX DPX2-Dämpfer seinen Dienst
Vorne 2,35”, hinten 2,8” – In Serie verbaut Conway den Schwalbe Magic Mary vorne und den neuen Hans Dampf hinten

Mehr Infos in Kürze auf der Conway Website


Übrigens: Kennst du schon die E-MOUNTAINBIKE Print-Edition? Auf über 200 Seiten bietet sie dir Inspiration, eine riesige Wissensbasis sowie Tests der spannendsten und wichtigsten Bikes. Der Themenmix richtet sich gleichermaßen an erfahrene E-Mountainbiker und Einsteiger. Kaufberatung, Testberichte, Urlaubstipps, Reparaturhilfen, Firmenporträts, Trail-Knigge … die Liste der Artikel ist lang! Klicke hier für mehr Infos!

Text & Fotos: Moritz Dittmar