„Just Carbon“, nicht mehr und nicht weniger steht auf dem Oberrohr des neuen Moustache Samedi 27 Race 9. Den Hauptrahmen der Topvariante haben die Franzosen aus dem edlen Verbundstoff gefertigt. Ob sich das auszahlt?

Moustache Samedi 27 Race 9 | 6.799 € | 22,25 kg | Bosch
Moustache Samedi 27 Race 9 | 6.799 € | 22,25 kg | Bosch

Moustache ist schon seit Langem für seine extrem stylishen Bikes mit exzellenten Fahreigenschaften bekannt. Mit den neuen Modellen für 2017 wollen die Franzosen in beider Hinsicht noch eine Schippe draufgepackt haben – ohne dabei den Antriebshersteller zu wechseln. Optisch können wir das schon im Stand bestätigen. Die Integration des Bosch PowerPacks in das geteilte Unterrohr sorgt für einen cleanen Look und einen tieferen Schwerpunkt. Will man den Akku ausbauen, muss man hierzu lediglich eine Kunststoffabdeckung entfernen. Die Ausstattung des 6.799 € teuren Bikes mit 160 mm Federweg ist hochwertig, besitzt aber noch Luft nach oben. So kommt beispielsweise zwar eine für E-Bikes optimierte FOX 36 Performance-Federgabel zum Einsatz, jedoch besitzt diese nur eine günstige Dämpfungseinheit und kann dem Untergrund nicht so gut folgen wie die hochwertige Factory-Variante, die bei der Konkurrenz verbaut wurde. Bei den SRAM Guide RE-Bremsen und der SRAM X01-Schaltung hingegen gab es nichts zu beanstanden. Die Laufräder aus eigenem Haus zeigten während der Dauer unseres Tests ebenfalls keine Schwächen – Laufräder sind gerade bei E-MTBs ein heikles Thema. „Platz nehmen und wohlfühlen“ lautet die Devise, sobald man aufs Samedi Race steigt. Die Sitzposition ist zentral, leicht gestreckt und absolut langstreckentauglich.

moustache-samedi-27-trail-9-review-web-1
moustache-samedi-27-trail-9-review-web-4 emtb-group-test-2017-16
moustache-samedi-27-trail-9-review-web-6

Der Bosch-Antrieb verfügt über die bekannten Unterstützungsstufen und sorgt für kraftvollen Vortrieb. Dank der verbauten 11–46-Kassette, dem 14-Zahn-Ritzel in Front und dem effektiv arbeitenden Hinterbau lassen sich auch steilste Rampen meistern. Das Handling des Moustache Samedi 27 Race ist extrem ausgewogen, super definiert und stellt den optimalen Kompromiss aus Laufruhe und Agilität dar. Trotz der satten 160 mm Federweg hat man als Fahrer nie den Eindruck, unnötig Energie ins Fahrwerk zu verlieren, und auch in der Luft macht das Samedi einen hervorragenden Eindruck. Egal wie schnell oder hart die Schläge auch auf das Rad einhämmern, der Hinterbau schluckt sie gelassen weg und zeigt sich dabei deutlich potenter als die verbaute FOX 36 Performance-Federgabel.

Helm Troy Lee A1 MIPS | Jersey VAUDE Moab LS | Shorts Alpinestars Pathfinder Short | Rucksack EVOC STAGE 18L
Helm Troy Lee A1 MIPS | Jersey Alpinestars Pathfinder Jersey | Shorts ONE Industries Atom Short | Rucksack EVOC STAGE 18L

Das Moustache Samedi 27 Race 9 im Detail

Federgabel FOX 36 FLOAT E-Bike Performance 160 mm
Dämpfer RockShox Monarch Plus RC3 DebonAir 160 mm
Motor / Akku Bosch Performance CX 500 Wh
Bremsen SRAM Guide RE
Schaltung SRAM X01
Sattelstütze Moustache Teleskopsattelstütze
Vorbau Moustache Alu 50 mm
Lenker Moustache Alu 760 mm
Reifen Maxxis Rekon+ 2,8″
Laufräder Moustache 35 mm

Steif und stabil Die für E-Bikes optimierte FOX 36 FLOAT-Federgabel begeistert mit hoher Steifigkeit. Leider kann die verbaute Dämpfung nicht mit der in den hochwertigeren Factory-Modellen mithalten.
Steif und stabil
Die für E-Bikes optimierte FOX 36 FLOAT-Federgabel begeistert mit hoher Steifigkeit. Leider kann die verbaute Dämpfung nicht mit der in den hochwertigeren Factory-Modellen mithalten.
Clever Das beste Fahrwerk nützt nichts, wenn es nicht optimal eingestellt ist. Der aufgedruckte Indikator erleichtert die Justage des korrekten Negativfederwegs (SAG).
Clever
Das beste Fahrwerk nützt nichts, wenn es nicht optimal eingestellt ist. Der aufgedruckte Indikator erleichtert die Justage des korrekten Negativfederwegs (SAG).
Gegen den Strom Moustache entschied sich bewusst gegen die neue SRAM EX1-Gruppe und verbaut stattdessen einen X01-Antrieb mit spezieller 11–46-Zahn-Kassette.
Gegen den Strom
Moustache entschied sich bewusst gegen die neue SRAM EX1-Gruppe und verbaut stattdessen einen X01-Antrieb mit spezieller 11–46-Zahn-Kassette.
Gut versteckt Unter der unscheinbaren Kunststoff-Abdeckung hat Moustache den Akku des Bosch-Antriebs gekonnt versteckt.
Gut versteckt
Unter der unscheinbaren Kunststoff-Abdeckung hat Moustache den Akku des Bosch-Antriebs gekonnt versteckt.

moustache-samedi-27-race-9-geo_ger

Fazit

Das durchgestylte Moustache Samedi 27 Race 9 begeistert mit herausragendem Handling und seiner top Hinterbau-Performance. Leider blieb zugunsten des Carbon-Hauptrahmens die Ausstattung etwas auf der Strecke.

Stärken:

– edles Finish und schicke Integration
– sehr ausgewogenes Handling
– klasse Hinterbau

Schwächen:

– Federgabel nicht auf Topniveau
– hoher Preis

Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Website des Herstellers!

Einen Überblick über das Testfeld erhaltet ihr hier: Was sind die spannendsten E-Mountainbikes 2017? 10 Bikes im Vergleich

Alle Bikes im Test: Bulls Six50 E FS3 | Cannondale Moterra 1 | CUBE Stereo Hybrid 140 HPA 27.5 SLT | MERIDA eONE-TWENTY 900 E | ROTWILD R.X+ FS EVO | SCOTT E-Genius 700 Tuned | Specialized Turbo Levo FSR ST Comp 29 | Stevens E-Whaka+ ES | Trek Powerfly 9 FS Plus

PS: Leserumfrage 2017 - Feedback geben und gewinnen: Unter allen Teilnehmern bei unserer Leserumfrage verlosen wir Preise im Wert von über 20.000 € - unter anderem E-Mountainbikes von Focus, Moustache und Thömus! Klicke hier um mitzumachen!

Text & Fotos: Christoph Bayer