Den Alltag hinter sich lassen, durchschnaufen, einfach mal raus aus dem immer gleichen Trott – im Spätherbst wurde der Traum vieler gestresster Berufstätiger für mich Wirklichkeit. Die Woche im idyllischen Naturpark Fanes-Sennes-Prags in Südtirol fühlte sich an, als würde man den Reset-Knopf drücken. Mit im Gepäck: das Riese & Müller Delite Mountain.

Riese & Müller Delite Mountain | 26,82 kg | 5.299 €
Riese & Müller Delite Mountain | 26,82 kg | 5.299 €

Eindrucksvolle Berggipfel, ein malerischer Gebirgsbach, Ruhe und Einsamkeit.
Die Mountain Lodge Tamersc ist mit ihrer einzigartigen Lage die perfekte Ausgangsbasis zum Entschleunigen und Abschalten. Die exklusive Unterkunft liegt mitten in der malerischen Kulisse des Naturpark Fanes-Sennes-Prags, der seit 2009 zum UNESCO-Welterbe Dolomiten zählt. Wenige Kilometer vom Trubel des Skiorts San Vigilio entfernt, findet man sich inmitten der Natur wieder, ohne aber auf Komfort verzichten zu müssen.

riese-mueller-delite-mountain-entdeckungstour5

Die Wahl des passenden E-Mountainbikes für Trips wie diesen ist nicht leicht. Das zentrale Thema? Reichweite. Meist gibt es zwei Optionen: entweder man nimmt einen Ersatzakku im Rucksack mit oder man kalkuliert Lademöglichkeiten bei der Tourenplanung ein. Beides macht nur bedingt Spaß. Doch es gibt eine Lösung: das Riese & Müller Delite Mountain. Eine Kreuzung aus Trekkingrad, Mountainbike und einem Panzer. Ein Grenzgänger, ein Außenseiter – aber eben genau das Richtige für lange ausgedehnte Touren fernab jeglicher Infrastruktur.

riese-mueller-delite-mountain-entdeckungstour11 riese-mueller-delite-mountain-entdeckungstour13
riese-mueller-delite-mountain-entdeckungstour14

Mit zwei zusammengeschalteten 500-Wh-Akkus stehen dem Bosch CX-Antrieb des Delite Mountain schier endlose Energiereserven zur Verfügung. 120 mm Federweg an der steifen FOX 34, gepaart mit 100 mm am Heck, sorgen in Kombination mit den breiten Plus-Reifen für genügend Komfort und Sicherheit im gemäßigten Gelände. Das i-Tüpfelchen bilden die beiden Trinkflaschen von Fabric, die mangels Platz im Hauptrahmen außen am Steuerrohr angebracht sind.

Das Riese & Müller Delite Mountain im Detail

Federgabel Fox Float 34 Performance Boost
Dämpfer Fox Float 34 Performance
Motor / Akku Bosch PowerPack 500 Performance, 500 Wh
Bremsen Shimano Deore XT
Schaltung Shimano SLX, 11-speed
Sattelstütze Satori Trident
Vorbau FSA Afterburner 90 mm
Lenker Lenker FSA Afterburner
Reifen Reifen Schwalbe Nobby Nic
Felgen / Naben Alex MD40 27,5″ / Novatec Boost

Wasserträger  Das Delite Mountain bietet am Steuerrohr Platz für zwei Trinkflaschen. Dank der minimalistischen Fabric Cageless Bottle gibt es keine störenden Halterungen, wenn man die Flaschen auf kürzeren Touren nicht in Verwendung hat.
Wasserträger
Das Delite Mountain bietet am Steuerrohr Platz für zwei Trinkflaschen. Dank der minimalistischen Fabric Cageless Bottle gibt es keine störenden Halterungen, wenn man die Flaschen auf kürzeren Touren nicht in Verwendung hat.
Zwei-Finger-Bedienung  Die Shimano Deore XT Trekking-Bremsen besitzen Zwei-Finger-Hebel und machen deutlich, dass das Delite Mountain trotz Vollfederung und Plus-Reifen eher ein Tourenrad als ein echtes E-Mountainbike ist.
Zwei-Finger-Bedienung
Die Shimano Deore XT Trekking-Bremsen besitzen Zwei-Finger-Hebel und machen deutlich, dass das Delite Mountain trotz Vollfederung und Plus-Reifen eher ein Tourenrad als ein echtes E-Mountainbike ist.
Power ohne EndeDas Delite Mountain macht sich Boschs neue Dual Battery-Lösung zunutze und kombiniert zwei 500-Wh-Akkus. Die Akkus werden dabei parallel ge- und entladen, was ihre Lebensdauer erhöhen soll. Bei Bedarf kann auch mit nur einem Akku gefahren werden.
Power ohne Ende
Das Delite Mountain macht sich Boschs neue Dual Battery-Lösung zunutze und kombiniert zwei 500-Wh-Akkus. Die Akkus werden dabei parallel ge- und entladen, was ihre Lebensdauer erhöhen soll. Bei Bedarf kann auch mit nur einem Akku gefahren werden.
Es werde Licht  Der fest installierte Busch & Müller Lumotec IQ-X-Scheinwerfer ist nicht der hellste, reicht aber für Radwege und den typischen Einsatzbereich des Delite Mountain absolut aus. Ein kompaktes Rücklicht sorgt für ein Plus an Sicherheit im Straßenverkehr.
Es werde Licht
Der fest installierte Busch & Müller Lumotec IQ-X-Scheinwerfer ist nicht der hellste, reicht aber für Radwege und den typischen Einsatzbereich des Delite Mountain absolut aus. Ein kompaktes Rücklicht sorgt für ein Plus an Sicherheit im Straßenverkehr.

So gerüstet hat man alle Freiheiten, seine Umgebung zu erkunden, ohne Karten, ohne Planung, ohne Ziel – einfach raus in die berauschende Natur der herbstlich eingefärbten Dolomiten. Der Weg ist das Ziel und das Delite Mountain mein Begleiter. Von der Mountain Lodge aus folge ich dem Rautal mit seinen türkisblauen Bachläufen in Richtung Südosten. Nach wenigen Kilometern erreicht man das Rifugio Pederü, den Ausgangspunkt vieler Wanderer, denn ab hier dürfen PKWs nur noch mit Sondergenehmigung weiter.

riese-mueller-delite-mountain-entdeckungstour6
riese-mueller-delite-mountain-entdeckungstour7 riese-mueller-delite-mountain-entdeckungstour12
riese-mueller-delite-mountain-entdeckungstour15

Das Gelände wird steiler und der Untergrund gröber, kein Wunder, die meisten Wege entstanden als Militärstraßen im Ersten Weltkrieg. Mit jedem gewonnenen Höhenmeter offenbaren sich neue Ausblicke auf die faszinierende Bergwelt. Obwohl – oder gerade weil – der Park mit 300 km Wanderwegen und 200 km Mountainbike-Strecken aufwartet, ist es jetzt in der Nebensaison angenehm ruhig. So bleibt meist nur das Pfeifen des Windes, das Knirschen des Schotters und das leise Surren des kraftvollen Bosch-Motors. Das Delite Mountain klettert hervorragend, die 2,8″-Schwalbe-Reifen bieten viel Traktion und die Sitzposition fällt sehr komfortabel und langstreckentauglich aus.

„Das Delite Moutain ist eine Kreuzung aus Trekkingrad, Mountainbike und einem Panzer.“

Immer wieder zweigen schmale Pfade vom Hauptweg ab und ich begebe mich auf Entdeckungstour. Das Riese & Müller geht dabei im Gelände erstaunlich gut voran. Im Gegensatz zu den meisten E-Mountainbikes am Markt hat das Delite Mountain nicht den Anspruch, eine agile und verspielte Trailrakete zu sein. Vielmehr punktet es mit Laufruhe, Fahrsicherheit und Komfort. Wird der Trail eng und verblockt, kommt das Bike an seine Grenzen. Auf Schotter und im gemäßigten Gelände kann es jedoch seine Stärken voll ausspielen und bedient damit den Einsatzbereich, in dem sich viele E-Mountainbiker bewegen.

riese-mueller-delite-mountain-entdeckungstour16

Die urige Fanes-Hütte auf der gleichnamigen Alm bildet den perfekten Zwischenstopp auf meiner ausgedehnten Tour, die ladinische Gerstensuppe und der Apfelstrudel füllen meine Energiereserven schnell wieder auf – beim Delite Mountain kann man sich das Aufladen sparen. Karstformen wie Rinnen- und Kluftkarren, Spalten und Dolinenbecken haben eine bizarre und zugleich wunderschöne Landschaft geschaffen, durch die mich das Rad ohne Murren trägt. Einen zweiten Akku und genügend Trinkwasser am Rahmen zu transportieren hat einen entscheidenden Vorteil: Der Rucksack muss nur noch Tools, Verpflegung und Wechselklamotten aufnehmen und fällt damit ungewohnt leicht aus.

Zum Abschluss des Tages will ich hoch hinaus und so erklimme ich eine weitere steile Rampe. 100 hm über der Faneshütte, knapp über den Baumgrenze, erreiche ich dann mit den letzten Sonnenstrahlen das Limojoch auf 2.172 m. Die tief stehende Sonne taucht die Hochebenen und die umliegenden Berge in ein herrliches Licht. Ein Moment, der sich einprägt, und Erinnerungen, die bleiben.

riese-mueller-delite-mountain-entdeckungstour18 riese-mueller-delite-mountain-entdeckungstour1
riese-mueller-delite-mountain-entdeckungstour9 riese-mueller-delite-mountain-entdeckungstour2

Bald verschwindet die Sonne hinter dem Bergkamm und es wird Zeit, sich auf den Heimweg zu machen. Die XT-Trekking-Bremsen mit Zwei-Finger-Hebeln sind für Mountainbiker etwas ungewohnt, bieten aber eine gute Dosierbarkeit und ausreichend Power. Mangels absenkbarer Teleskopstütze muss man den Sattel manuell verstellen, wenn man etwas mehr Bewegungsfreiheit haben möchte. Zurück im Tal ist es bereits dunkel, doch dank des fest verbauten Lumotech IQ-X-Scheinwerfers von Busch & Müller lässt sich der Rest des Heimwegs problemlos zurücklegen. Zügig zirkle ich mit dem Delite Mountain das Tal hinunter und freue mich auf ein prasselndes Kaminfeuer, Rotwein und etwas Deftiges zum Essen. Nun ist es an der Zeit, die Energiereserven wieder aufzuladen – meine, aber auch die des Riese & Müller Delite Mountain.

Riese & Müller Delite Mountain

Am Ende bleiben viele Eindrücke von der fantastischen Landschaft der Dolomiten, der urigen Faneshütte und dem atemberaubenden Ausblick am Limojoch. Dabei war das Riese & Müller Delite Mountain die perfekte Wahl für ein solches Bike-Abenteuer: Zuverlässig und gutmütig begleitet es einen den ganzen Tag, ohne dass man sich über die Akkulaufzeit oder einen schweren Rucksack Gedanken machen muss. Das Delite Mountain empfiehlt sich damit für alle, die ein vielseitiges Tourenbike suchen und vorwiegend auf Schotter und im leichten Gelände unterwegs sind. Die lange Akkulaufzeit, die Flaschenhalter und der hohe Komfort machen das Riese & Müller zum idealen Langestreckenläufer und legen den Grundstein für ein wahrhaft einzigartiges E-Bike-Konzept.

Weitere Informationen zum Delite Mountain findet ihr auf: www.r-m.de

Ihr wollt dieses Abenteuer erleben? Klickt hier für mehr Infos

PS: Leserumfrage 2017 - Feedback geben und gewinnen: Unter allen Teilnehmern bei unserer Leserumfrage verlosen wir Preise im Wert von über 20.000 € - unter anderem E-Mountainbikes von Focus, Moustache und Thömus! Klicke hier um mitzumachen!

Text: Moritz Dittmar Fotos: Julian Mittelstädt