E-MTB Pionier Haibike zählt mit Abstand zur beliebtesten Marke unserer Leser und so waren wir besonders gespannt, was uns die Schweinfurter beim heutigen Produkt-Launch präsentieren würden. Aus der riesigen Modellpalette stechen vor allem die völlig neuen SDURO Modelle mit einer neuen Generation des Yamaha Antriebs hervor. Wir haben uns die neuen Bikes bereits im Detail angeschaut, alle Infos findet ihr in diesem Artikel.

Das Highlight der 2017er Modellpalette sind zweifelsohne die vollständig überarbeiteten SDURO Topmodelle 7.0 und 8.0. SDURO FullNine, FullSeven, AllMtn und NDURO bekommen einen komplett neuen Rahmen sowie den Yamaha PW-X Antrieb. Die 8.0 Modelle erhalten mit Haibike eConnect zudem eine vielseitige Technologie-Plattform mit zahlreichen Features. Neben diesen technischen Neuerungen räumt Haibike auch bei den Modellbezeichnungen auf, die künftig mit Zahlen statt kryptischen Kürzeln wie RX oder SL für Klarheit sorgen.

Haibike SDURO AllMtn EVO

Das wohl spannendste Modell der neuen SDURO-Serie ist das AllMtn 7.0 und 8.0. Das Hinterbau-Konzept des SDURO AllMtn nähert sich dem XDURO an, der Dämpfer sitzt künftig nicht mehr vor dem Sattelrohr sondern in einer Aussparung, die den Dämpfer teilweise umschließt. Sofort ins Auge fallen auch die Plus-Reifen, das AllMtn wird künftig ausschließlich mit 2,8” breiten Reifen verfügbar sein.

Beim 150-mm-SDURO AllMtn ist fast alles neu: Geometrie, Antrieb und Plus-Reifen. Das Beste? Ihr könnt es gewinnen, wenn ihr an unserer Leserumfrage teilnehmt!
Beim 150-mm-SDURO AllMtn ist fast alles neu: Geometrie, Antrieb und Plus-Reifen. Das Beste? Ihr könnt es gewinnen, wenn ihr an unserer Leserumfrage teilnehmt!

Der neue Rahmen des SDURO AllMtn hat wenig mit dem bisherigen Modell gemeinsam und erhält eine komplett neue Geometrie. Die Hauptrahmen werden deutlich länger, der Reach bei Gr. 44 wächst um satte 38 mm auf 424 mm. Der Lenkwinkel wird abgeflacht und ist mit 66° ganze 2° flacher als der Vorgänger, der Sitzwinkel wird 1,9° steiler und liegt nun bei 74,9°. Durch diese Änderungen wird auch der Radstand um 51 mm länger. Trotz der Verwendung von Plus-Reifen werden die Kettenstreben 17 mm kürzer und messen nun 455 mm. Das Tretlager liegt mit einer Höhe von 352 mm nun tiefer.

Das SDURO AllMtn 8.0 kommt mit Maguras neuer Boltron Upside-down-Gabel, Shimano XT Schaltung und Magura MT5 Bremsen. Ihr könnt dieses Traum-Bike gewinnen, indem ihr an unserer Leserumfrage teilnehmtDas SDURO AllMtn 7.0 setzt auf eine Fox 34-Federgabel, einen bunten Shimano-Mix und eine Kombination aus Magura MT5 vorne und MT4 hinten.

SDURO AllMtn 8.0

Motor: Yamaha PW-X System 250W
Display: Yamaha LCD, vorbauintegriert
Batterie: Yamaha 500Wh
Federgabel: Magura Boltron 150mm
Dämpfer: FOX Float DPS Performance EVOL 150mm
Bremsen: Magura MT5
Schaltung: Shimano Deore XT (2×10)
Sattelstütze: Kind Shock LEV-DX
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo SnakeSkin 27,5″ x 2,8
Preis: 5.499 €

SDURO AllMtn 7.0

Motor: Yamaha PW-X System 250W
Display: Yamaha LCD, vorbauintegriert
Batterie: Yamaha 500Wh
Federgabel: FOX 34 Float Performance 150mm
Dämpfer: FOX Float DPS Performance EVOL 150mm
Bremsen: Magura MT5 / MT4
Schaltung: Shimano Deore XT / SLX (2×10)
Sattelstütze: XLC AllMtn Remote
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo SnakeSkin 27,5″ x 2,8
Preis: 4.299 €

Geometrie Haibike SDURO AllMtn 8.0 und 7.0 2017

Größe S M L XL
Sitzrohr 410 mm 440 mm 470 mm 500 mm
Oberrohr 570 mm 590 mm 610 mm 630 mm
Steuerrohr 120 mm 125 mm 130 mm 135 mm
Lenkwinkel 66° 66° 66° 66°
Sitzwinkel 74,9° 74,9° 74,9° 74,9°
Kettenstreben 455 mm 455 mm 455 mm 455 mm
Tretlagerabsenkung -10 mm -10 mm -10 mm -10 mm
Radstand 1183 mm 1204 mm 1225 mm 1246 mm
Stack 610 mm 615 mm 620 mm 624 mm
Reach 405 mm 424 mm 443 mm 461 mm

Plus-Reifen halten in vielen Modellen Einzug

Wir sind bekennende Fans von Plus-Reifen an E-MTBs und auch Haibike setzt für die neues Saison verstärkt auf die dicken Schlappen. So kommen 2017 alle SDURO und XDURO AllMtn-Modelle, die Hard-Series und Full-Series ausschließlich mit Plus-Reifen und machen deutlich, wie sehr man bei Haibike hinter dem Trend steht.

Haibike setzt für die neue Saison sehr stark auf Plus-Reifen.
Haibike setzt für die neue Saison sehr stark auf Plus-Reifen.

Haibike SDURO NDURO EVO

Wie das AllMtn wird auch das 180-mm-SDURO NDURO grundlegend neu designt. Die Topmodelle 7.0 und 8.0 bekommen einen neuen Rahmen mit überarbeiteter Geometrie. Ähnlich wie beim SDURO AllMtn wird das NDURO ein ganzes Stück länger, der Reach wächst um 31 mm auf 429 mm in Gr. 44. Der ohnehin flache Lenkwinkel wird noch mal ein halbes Grad flacher und liegt nun bei 65°. Längerer Radstand, steilerer Sitzwinkel und 450 mm kurze Kettenstreben runden das stimmige Paket ab.

SDURO NDURO 8.0
SDURO NDURO 8.0

Das SDURO NDURO 8.0 verfügt über eine 180 mm Rock Shox Lyrik-Federgabel, SRAM X1 Schaltung und Magura MT7-Bremsen. Das Modell 7.0 setzt auf die Rock Shox Yari-Federgabel, Schimano Schaltung und Magura MT 5-Bremsen. Am Heck sorgt die neue Dämpfer-Generation mit metrischem Einbaumaß für die Dämpfung, genauer gesagt ein Rock Shox Super Deluxe RC3.

SDURO NDURO 8.0

Motor: Yamaha PW-X System 250W
Display: Yamaha LCD, vorbauintegriert
Batterie: Yamaha 500Wh
Federgabel: RockShox Lyrik RCT3 180mm
Dämpfer: RockShox Super Deluxe RC3 180mm
Bremsen: Magura MT7
Schaltung: Sram X1, 10-42
Sattelstütze: Kind Shock LEV-DX
Reifen: Schwalbe Magic Mary / Hans Dampf Super Gravity TrailStar 27,5″ x 2,35
Preis: 5.999 €

SDURO NDURO 7.0

Motor: Yamaha PW-X System 250W
Display: Yamaha LCD, vorbauintegriert
Batterie: Yamaha 500Wh
Federgabel: RockShox Yari RC 180mm
Dämpfer: RockShox Super Deluxe RC3 180mm
Bremsen: Magura MT5
Schaltung: Shimano XT / SLX (2×10)
Sattelstütze: XLC AllMtn Remote
Reifen: Schwalbe Magic Mary / Hans Dampf Super Gravity TrailStar 27,5″ x 2,35
Preis: 4.999 €

Geometrie Haibike SDURO NDURO 8.0 und 7.0 2017

Größe S M L XL
Sitzrohr 420 mm 440 mm 460 mm 480 mm
Oberrohr 570 mm 590 mm 610 mm 630 mm
Steuerrohr 120 mm 125 mm 130 mm 135 mm
Lenkwinkel 65° 65° 65° 65°
Sitzwinkel 74,9° 74,9° 74,9° 74,9°
Kettenstreben 450 mm 450 mm 450 mm 450 mm
Tretlagerabsenkung 15 mm 15 mm 15 mm 15 mm
Radstand 1200 mm 1221 mm 1242 mm 1262 mm
Stack 593 mm 598 mm 602 mm 607 mm
Reach 410 mm 429 mm 448 mm 466 mm

Haibike SDURO FullSeven 2017

Das SDURO FullSeven bietet ähnliche Technik wie die langhubigeren Fullies, begnügt sich aber mit 120 mm Federweg.
Das SDURO FullSeven bietet ähnliche Technik wie die langhubigeren Fullies, begnügt sich aber mit 120 mm Federweg.

SDURO FullSeven 8.0

Motor: Yamaha PW-X System 250W
Display: Yamaha LCD, vorbauintegriert
Batterie: Yamaha 500Wh
Federgabel: FOX 34 Float Performance 120mm
Dämpfer: FOX Float DPS Performance EVOL 120mm
Bremsen: Magura MT5
Schaltung: Shimano Deore XT (2×10)
Sattelstütze: Kind Shock LEV-DX
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo SnakeSkin 27,5″ x 2,8
Preis: 4.999 €

SDURO FullSeven 7.0

Motor: Yamaha PW-X System 250W
Display: Yamaha LCD, vorbauintegriert
Batterie: Yamaha 500Wh
Federgabel: FOX 34 Float Performance 120mm
Dämpfer: FOX Float DPS Performance EVOL 120mm
Bremsen: Magura MT4
Schaltung: Shimano Deore XT / SLX (2×10)
Sattelstütze: Haibike Components The Seatpost
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo SnakeSkin 27,5″ x 2,8
Preis: 3.999 €

Geometrie Haibike SDURO FullSeven 8.0 und 7.0 2017

Größe S M L XL
Sitzrohr 400 mm 440 mm 480 mm 520 mm
Oberrohr 570 mm 590 mm 610 mm 630 mm
Steuerrohr 120 mm 125 mm 130 mm 135 mm
Lenkwinkel 67° 67° 67° 67°
Sitzwinkel 74,9° 74,9° 74,9° 74,9°
Kettenstreben 455 mm 455 mm 455 mm 455 mm
Tretlagerabsenkung -25 mm -25 mm -25 mm -25 mm
Radstand 1163 mm 1183 mm 1204 mm 1225 mm
Stack 603 mm 608 mm 613 mm 617 mm
Reach 407 mm 426 mm 445 mm 463 mm

Haibike SDURO FullNine 2017

Im Gegensatz zu den 27,5"-Modellen setzt Haibike beim FullNine auf die etwas schmaleren 2,6"-Plus-Reifen.
Im Gegensatz zu den 27,5″-Modellen setzt Haibike beim FullNine auf die etwas schmaleren 2,6″-Plus-Reifen.

SDURO FullNine 8.0

Motor: Yamaha PW-X System 250W
Display: Yamaha LCD, vorbauintegriert
Batterie: Yamaha 500Wh
Federgabel: FOX Rhythm 34 110mm
Dämpfer: FOX Float DPS Performance EVOL 100mm
Bremsen: Magura MT5
Schaltung: Shimano Deore XT (2×10)
Sattelstütze: Kind Shock LEV-DX
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo 29″ x 2.6
Preis: 4.999 €

SDURO FullNine 7.0

Motor: Yamaha PW-X System 250W
Display: Yamaha LCD, vorbauintegriert
Batterie: Yamaha 500Wh
Federgabel: FOX Rhythm 34 110mm
Dämpfer: FOX Float DPS Performance EVOL 100mm
Bremsen: Magura MT4
Schaltung: Shimano Deore XT / SLX (2×10)
Sattelstütze: Haibike Components The Seatpost
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo SnakeSkin 29″ x 2.6
Preis: 3.999 €

Geometrie Haibike SDURO FullNine 8.0 und 7.0 2017

Größe S M L XL
Sitzrohr 400 mm 440 mm 480 mm 520 mm
Oberrohr 570 mm 590 mm 610 mm 630 mm
Steuerrohr 120 mm 125 mm 130 mm 135 mm
Lenkwinkel 67° 67° 67° 67°
Sitzwinkel 74,9° 74,9° 74,9° 74,9°
Kettenstreben 472 mm 472 mm 472 mm 472 mm
Tretlagerabsenkung -40 mm -40 mm -40 mm -40 mm
Radstand 1174 mm 1194 mm 1215 mm 1236 mm
Stack 615 mm 619 mm 624 mm 629 mm
Reach 404 mm 423 mm 441 mm 460 mm

Haibike SDURO HardSeven 2017

Ebenfalls grunderneuert wurde das SDURO HardSeven, das für 2017 auf Plus-Reifen steht und auch vom neuen Yamaha-Antrieb profitiert.
Ebenfalls grunderneuert wurde das SDURO HardSeven, das für 2017 auf Plus-Reifen steht und auch vom neuen Yamaha-Antrieb profitiert.

SDURO HardSeven 8.0

Motor: Yamaha PW-X System 250W
Display: Yamaha LCD, vorbauintegriert
Batterie: Yamaha 500Wh
Federgabel: FOX 34 Float Performance 120mm
Bremsen: Shimano XT
Schaltung: Shimano Deore XT / SLX (2×10)
Sattelstütze: Haibike Components The Seatpost
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo SnakeSkin 27,5″ x 2,8
Preis: 4.199 €

SDURO HardSeven 7.0

Motor: Yamaha PW-X System 250W
Display: Yamaha LCD, vorbauintegriert
Batterie: Yamaha 500Wh
Federgabel: SR Suntour Raidon RL-R 120mm
Bremsen: Magura MT4
Schaltung: Shimano Deore XT / SLX / Deore (2×10)
Sattelstütze: Haibike Components The Seatpost
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo SnakeSkin 27,5″ x 2,8
Preis: 3.299 €

Geometrie Haibike SDURO HardSeven 8.0 und 7.0 2017

Größe XS S M L XL
Sitzrohr 360 mm 400 mm 440 mm 480 mm 520 mm
Oberrohr 570 mm 590 mm 610 mm 630 mm 650 mm
Steuerrohr 140 mm 120 mm 125 mm 130 mm 135 mm
Lenkwinkel 67° 67° 67° 67° 67°
Sitzwinkel 73,9° 74,0° 73,9° 73,9° 73,9°
Kettenstreben 440 mm 440 mm 440 mm 440 mm 440 mm
Tretlagerabsenkung -45 mm -45 mm -45 mm -45 mm -45 mm
Radstand 1131 mm 1150 mm 1170 mm 1190 mm 1210 mm
Stack 642 mm 623 mm 628 mm 633 mm 637 mm
Reach 384 mm 411 mm 429 mm 448 mm 466 mm

Haibike SDURO HardNine 2017

Auch beim 29er Hardtail HardNine halten Plus-Reifen Einzug, hier allerdings in 2,6"-Breite.
Auch beim 29er Hardtail HardNine halten Plus-Reifen Einzug, hier allerdings in 2,6″-Breite.

SDURO HardNine 8.0

Motor: Yamaha PW-X System 250W
Display: Yamaha LCD, vorbauintegriert
Batterie: Yamaha 500Wh
Federgabel: FOX Rhythm 34 110mm
Bremsen: Shimano Deore XT
Schaltung: Shimano Deore XT / SLX (2×10)
Sattelstütze: Haibike Components The Seatpost
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo 29″ x 2.6
Preis: 4.199 €

SDURO HardNine 7.0

Motor: Yamaha PW-X System 250W
Display: Yamaha LCD, vorbauintegriert
Batterie: Yamaha 500Wh
Federgabel: FOX Rhythm 34 110mm
Bremsen: Magura MT4
Schaltung: Shimano Deore XT / SLX / Deore (2×10)
Sattelstütze: Haibike Components The Seatpost
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo SnakeSkin 29″ x 2.6
Preis: 3.599 €

Geometrie Haibike SDURO HardNine 8.0 und 7.0 2017

Größe S M L XL
Sitzrohr 400 mm 440 mm 480 mm 520 mm
Oberrohr 590 mm 610 mm 630 mm 650 mm
Steuerrohr 120 mm 125 mm 130 mm 135 mm
Lenkwinkel 67° 67° 67° 67°
Sitzwinkel 73,9° 73,9° 73,9° 73,9°
Kettenstreben 457 mm 457 mm 457 mm 457 mm
Tretlagerabsenkung -60 mm -60 mm -60 mm -60 mm
Radstand 1159 mm 1180 mm 1200 mm 1220 mm
Stack 635 mm 639 mm 644 mm 649 mm
Reach 407 mm 425 mm 444 mm 462 mm

Yamaha PW-X Antrieb

Weltneuheit: Die hochwertigen Haibike SDURO-Modelle kommen mit dem neuen Yamaha PW-X Antrieb.
Weltneuheit: Die hochwertigen Haibike SDURO-Modelle kommen mit dem neuen Yamaha PW-X Antrieb.

Passend zu den überarbeiteten Rahmen bekommen die Bikes auch einen brandneuen Antrieb aus dem Hause Yamaha spendiert. Der Yamaha PW-X ist kompakter, leichter und leistungsfähiger als der bekannte PW-Motor und soll die nächste Generation einläuten. Die 250W Unterstützung stehen bis zu einer Kadenz von 120 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung und die Leistung lässt sich in 5 Stufen anpassen. In der neuen Extra-Power-Einstellung prescht der Antrieb mit bis zu 80 Nm Drehmoment nach vorne. Zudem kommt ein neuer Akku mit 500 Wh zum Einsatz, der auch mit den bisherigen Bikes kompatibel ist. Mehr Infos zum neuen Yamaha PW-X erhaltet ihr in Kürze in einem separaten Artikel.

Der neue Akku liefert 500 Wh und lässt sich auch beim aktuellen Yamaha PW-Antrieb nachrüsten.
Der neue Akku liefert 500 Wh und lässt sich auch beim aktuellen Yamaha PW-Antrieb nachrüsten.

Haibike präsentiert mit dem „Integrated Display“ eine eigene Lösung die das neue Yamaha-Display in ein CNC gefrästes Alu-Schmiedeteil integriert. Diese Vorbau-Display-Konstruktion soll nicht nur für eine schicke Optik sorgen, sondern zudem das Display im Falle eines Sturzes wirkungsvoll schützen.

Haibike geht den nächsten Schritt in Sachen Systemintegration und präsentiert eine Vorbau-Display-Kombination.
Haibike geht den nächsten Schritt in Sachen Systemintegration und präsentiert eine Vorbau-Display-Kombination.
Eine kompakte Steuereinheit kontrolliert den neuen Yamaha PW-X Antrieb.
Eine kompakte Steuereinheit kontrolliert den neuen Yamaha PW-X Antrieb.
Das intergrierte Yamaha-Display zeigt die wichtigsten Fahrdaten an.
Das intergrierte Yamaha-Display zeigt die wichtigsten Fahrdaten an.

Haibike eConnect

Bei Haibike eConnect handelt es sich um eine neue technologische Basis zur Vernetzung des E-Bikes, die den SDURO 8.0-Topmodellen vorbehalten sind. Eine integrierte OnBoardUnit (OBU) beherbergt GPS-, GSM- und Bluetooth-Chips und ermöglicht eine cloud-basierte Konnektivität. Das System wird über den Yamaha Akku mit Strom versorgt, läuft aber auch über einen Puffer-Akku weiter wenn der Haupt-Akku entnommen wird.

Die OnBoardUnit enthält die nötige Technik um das Bike mit der Außenwelt zu vernetzen.
Die OnBoardUnit enthält die nötige Technik um das Bike mit der Außenwelt zu vernetzen.

Smarte Services und intelligente Funktionen sollen das E-MTB noch benutzerfreundlicher und sicherer machen. So lassen sich etwa GPS-gestützte Diebstahlsicherung, Tracking, Routenexporte und automatische Notruffunktion realisieren. Alle Daten lassen sich bequem über eine App und ein Online Portal abrufen und weiterverarbeiten. Direkte Anbindung besteht zu bekannten Plattformen wie Strava oder Runtastic. Während diese Funktionen bereits jetzt verfügbar sind, werden künftig weitere Features dazukommen. Händler sollen dann in der Lage sein, Fehlercodes aus der Ferne auszulesen und Software Updates einzuspielen. Als Partner hat Haibike keinen geringeren als die Deutsche Telekom ins Boot geholt – wir sind gespannt was die Zukunft bringt!

Unser Eindruck

Haibike gibt Vollgas! Die E-MTB Pioniere aus Schweinfurt bekommen zusehends Konkurrenz und wollen durch die umfassenden Neuerungen ihre Spitzenposition verteidigen. Die Modellpalette erschlägt einen zunächst, sorgt aber im Handel für eine große Auswahl für fast jeden Geldbeutel. Kein Hersteller bietet aktuell eine größere Modellvielfalt an sportlichen E-MTBs und Haibike scheut sich nicht viele Modelle zu überarbeiten. Dass Yamaha mit dem neuen PW-X Antrieb einen konkurrenzfähigen Motor bereitstellt ist ein notwendiges Update, schließlich sind die Japaner in den vergangenen 12 Monaten durch die Wettbewerber stark unter Druck geraten. Wir konnten bereits einen ersten Fahreindruck vom neuen Motor bekommen der in Kürze veröffentlicht wird.

Mussten wir in der Vergangenheit häufig die konservativen Geometrien an vielen Haibike-Modellen bemängeln, so spielen die neuen Räder in einer völlig anderen Liga. Statt kleinen Anpassungen wurde hier komplett neu angesetzt und speziell das SDURO AllMtn und das SDURO NDURO präsentieren sich mit äußerst modernen Geometrien, welche eine deutlich bessere Trailperformance versprechen. Auch das neu integrierte Display gefällt.

Auch wenn die Vernetzung und die verfügbaren Funktionen der vielversprechenden eConnect-Plattform noch in den Kinderschuhen stecken, macht Haibike einen wichtigen wie wegweisenden Schritt in Richtung Digitalisierung, welche in Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen.

PS: Leserumfrage 2017 - Feedback geben und gewinnen: Unter allen Teilnehmern bei unserer Leserumfrage verlosen wir Preise im Wert von über 20.000 € - unter anderem E-Mountainbikes von Focus, Moustache und Thömus! Klicke hier um mitzumachen!

Text & Fotos: Moritz Dittmar

Über den Autor

Moritz Dittmar