Wie stellt man die Uhrzeit am E-Mountainbike ein? Diese Frage stellen sich viele von uns spätestens dann, wenn wieder einmal von Sommer- auf Winterzeit umgestellt wird. Wir verraten euch hier, wie die Zeitumstellung beim Bosch Intuvia und Kiox-Display funktioniert.

Die Uhrzeit beim E-Mountainbike einstellen – mit unserer Anleitung gelingt es bei Bosch-E-Bikes kinderleicht!

Zweimal im Jahr werden wir aufs Neue getestet: In welche Richtung sollen wir jetzt die Uhr beim Wechsel von Sommer- auf Winterzeit bzw. umgekehrt stellen? Wir verraten euch einen Merksatz, der – wenn auch leicht ergraut – echt gut funktioniert: Im Frühjahr stellt man die Gartenmöbel vor die Tür. Im Herbst stellt man sie zurück in den Schuppen.

Verschiedene Displays – verschiedene Wege zur Zeitumstellung

Wie man die Uhr an einem Bike mit Bosch-Antrieb einstellt, hängt maßgeblich davon ab, welches Display am Bike verbaut ist. Besitzt das Rad ein Bosch Purion-Display, erübrigt sich eine Einstellung, da das Display keine Uhrzeit darstellt. Das Nyon-Modell erhält entweder über die Kopplung mit dem Smartphone oder über sein eingebautes GPS-Modul die aktuelle Uhrzeit – auch hier muss man nicht aktiv werden. Nur das Kiox- und das Intuvia-Modell müssen eigenhändig umgestellt werden.

Die Uhrzeit beim Bosch Intuvia-Display einstellen

Beim Intuvia gelingt die Umstellung über eine Tastenkombination. Man startet den Antrieb und drückt dann für rund zwei Sekunden den Reset- und Info-Button gleichzeitig. Im Anschluss öffnet sich das Einstellungsmenü und man kann dort mit der unteren Tastenreihe (On/Off- und die Licht-Taste) die Uhrzeit einstellen. Zum Speichern drückt man noch einmal für rund zwei Sekunden den Reset-Knopf.

Zu Beginn startet man den Antrieb und drückt dann den Reset- und Info-Button gleichzeitig für rund zwei Sekunden
Das Einstellungsmenü öffnet sich direkt mit Angabe der aktuellen Uhrzeit. Über die untere Tastenreihe (On/Off- und die Licht-Taste) lässt sich die richtige Uhrzeit einstellen.
Um die Einstellungen zu speichern, drückt man die Reset-Taste erneut für rund zwei Sekunden. Das Display verlässt dann automatisch das Einstellungsmenü.

Die Uhr am Bosch Kiox-Display einstellen
Anders als das Intuvia-Display verfügt das im letzten Sommer vorgestellte Bosch Kiox-Display über eine mehrseitige und klar strukturierte Menüstruktur, über die sich die Uhrzeit sehr einfach einstellen lässt. Hier die Step-by-Step-Anleitung:

Startet als Erstes euer E-Mountainbike wie gewohnt
Geht dann mit der Remote am Display um eine Position nach links
So gelangt ihr ins Einstellungsmenü (englisch: Settings). Hier klickt ihr einmal den Bestätiguns-Knopf neben den Pfeiltasten.
Man gelangt so zu den verschiedenen Kategorien. Wählt hier Systemeinstellung (Sys setting). Navigiert euch mit den Pfeiltasten nach unten und bestätigt die Auswahl.
Über die Pfeiltasten gelangt ihr in der Menüstruktur nach unten. Die Auswahl bestätigt ihr mit der rechteckigen Taste neben dem Daumen.
Im nächsten Untermenü gelangt ihr zur Uhrzeit. Navigiert wieder mit den Pfeiltasten nach unten und bestätigt die Eingabe.
Nun könnt ihr die Uhrzeit verstellen. Bestätigt die Eingabe und schon seit ihr fertig

Mehr Informationen zum aktuellen Bosch-Motor findet ihr in unserem großen Vergleichstest zu E-Mountainbike-Motoren oder auf der offiziellen Bosch-Website.

So macht ihr eurer E-MTB fit für den Winter

Nachdem ihr eure E-Mountainbike jetzt schon auf die Winter-Zeit umgestellt habt, möchten wir euch mit dem folgenden Artikel noch ein paar weitere Tipps geben, wie ihr beim Biken bei Matsch, Schnee und Kälte noch mehr Spaß habt und gleichzeitig auch euer Material schont.


Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann würde es uns sehr freuen, wenn auch du uns als Supporter mit einem monatlichen Beitrag unterstützt. Als E-MOUNTAINBIKE-Supporter sicherst du dem hochwertigen Bike-Journalismus eine nachhaltige Zukunft und sorgst dafür, dass der E-Mountainbike-Sport auch weiter ein kostenloses und frei zugängliches Leitmedium hat! Jetzt Supporter werden!

Text: Christoph Bayer Fotos: Finlay Anderson, Christoph Bayer

Über den Autor

Christoph Bayer

Wenn sich Arbeit nicht nach Arbeit anfühlt, dann hat man alles richtig gemacht – und das hat Christoph geschafft! Er liebt das Biken, ist ein Fan von Tech-Talk (zum Leid seiner Freundin Toni), hat super viel Spaß an der Fotografie und bereist gerne die Welt. Er ist fast seit Anfang an bei ENDURO dabei und als Chefredakteur dafür verantwortlich, dass ENDURO das progressivste und aufregendste Magazin der Branche ist. Natürlich schreibt er noch jede Menge Content selbst, testet knapp 100 Bikes im Jahr und sitzt nahezu täglich auf dem Rad. Die alpinen Trails rund um seinen Heimatort dienen dabei als perfektes Testgelände. Den klassischen Arbeitstag gibt es für ihn nicht, mal ist er im Office, mal mit dem Laptop im Garten oder er arbeitet direkt vom Van aus in den Top-Bikespots dieser Welt – für Christoph sind die Grenzen fließend und genau das weiß er so zu schätzen.