Mit der neuen Charger 3.1-Dämpfungseinheit verpasst RockShox ihrem Federgabel-Line-up ein vielversprechendes Update. Mehr Kontrolle und ein feineres Ansprechverhalten stehen dabei im Fokus. Zudem gibt es ein breites Portfolio an Upgrade- und Tuning-Kits. Wir haben alle Infos und einen ersten Testeindruck für euch.

Für das Modelljahr 2025 bringt RockShox eine Reihe an Updates ihrer 2022 vorgestellten Charger 3-Dämpfungseinheit. Die damalige Umstellung auf ein IFP-Design in Kombination mit neuen Lufteinheiten und Features wie den ButterCups war ein großer Schritt für den Fahrwerks-Spezialisten. Im Fokus standen ein feineres Ansprechverhalten und bessere Kontrolle auf dem Trail. Mit der neuen Charger 3.1-Dämpfungseinheit baut RockShox auf die bisherigen Technologien auf und arbeitet das Feedback von Worldcup-Fahrern, Magazinen und Kunden ein. Der Fokus liegt dabei weiterhin auf einer reduzierten Belastung der Hände und zusätzlicher Kontrolle auf dem Trail. Gleichzeitig stellt RockShox auch neue Luft- und Stahlfederdämpfer vor, die wir für euch bereits getestet und in einem separaten Artikel behandelt haben.

Für den vollständigen Test, besucht unser Schwestermagazin ENDURO


Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann würde es uns sehr freuen, wenn auch du uns als Supporter mit einem monatlichen Beitrag unterstützt. Als E-MOUNTAINBIKE-Supporter sicherst du dem hochwertigen Bike-Journalismus eine nachhaltige Zukunft und sorgst dafür, dass der E-Mountainbike-Sport auch weiter ein kostenloses und frei zugängliches Leitmedium hat! Jetzt Supporter werden!

Words & Photos: Peter Walker