News

Neuer Bosch MAGIC TOUR-Modus – Progressiv, mehr Reichweite und besseres Ansprechverhalten nur für Moustache?

Bosch hat zusammen mit Moustache einen neuen Modus für den Bosch Performance Line CX-Motor entwickelt, der auf den Namen MAGIC TOUR hört. Ähnlich wie der bereits bekannte eMTB-Modus ist er progressiv und regelt die Motorleistung in Abhängigkeit vom Fahrerinput. Er soll effizienter sein, für ein besseres Ansprechverhalten sorgen und zudem die Reichweite auf Touren deutlich verlängern. Wir haben alle Details für euch.

Der progressive eMTB-Modus in den aktuellen Bosch Performance Line CX-Motoren ist der beste seiner Art. Er reguliert dynamisch die Motorunterstützung je nach Anforderung und zeichnet sich durch sein sanftes und kontrollierbares Ansprechverhalten aus. Dennoch verzichten viele E-Biker auf die automatische Kraftregulierung und bestreiten Touren vorzugsweise in den schwächeren Modi TOUR oder ECO. In den niedrigeren Unterstützungsstufen kann der Motor zwar nicht seine volle Power entfalten, geht dafür aber deutlich sparsamer mit der Akkuladung um und erzielt höhere Reichweiten.

Der eMTB-Modus bekommt mit dem MAGIC TOUR-Modus“ einen kleinen Bruder.
Seit bereits vielen Jahren Partner: Moustache und Bosch. Jetzt erklimmen sie gemeinsam das nächste Level und erschaffen einen progressiven Modus für Tourenfahrer.

Die E-Mountainbike-Experten von Moustache haben zusammen mit ihrem langjährigen Entwicklungspartner Bosch eBike Systems das Potenzial erkannt: Sie kombinieren progressive Arbeitsweise des eMTB-Modus mit den akkuschonenderen TOUR-Modus. Ab dem 8. Februar rollen daher alle Moustache E-Bikes mit dem MAGIC TOUR-Modus vom Band. In flachem Terrain, wenn man auf nur wenig Motorunterstützung angewiesen ist, soll der neue Modus besonders energiesparend mit anschieben und sich eher durch sein natürliches und unauffälliges Verhalten auszeichnen. Fährt man auf einen starken Anstieg zu oder will man das E-Bike schnell bis zur 25-km/h-Grenze beschleunigen, muss man nicht zwischen den Modi wechseln. Der neue Modus soll den Fahrerinput erkennen und dann automatisch die Motorkraft regeln. Im MAGIC TOUR-Modus sind die E-Biker wie im TURBO- oder eMTB-Modus in der Lage, die volle Motorunterstützung abzurufen, jedoch ist dafür Körpereinsatz nötig.

So wie der dynamische eMTB-Modus den SPORT-Modus ersetzt hat, so soll auch der MAGIC TOUR-Modus den bisherigen TOUR-Modus ersetzen. Die Grafik zeigt, dass im MAGIC TOUR-Modus auch die maximale Power erreicht werden kann, wie bei seinem großen Bruder, dem eMTB-Modus. Dafür ist jedoch mehr Leistung vom Fahrer gefordert.

Das Team von Moustache gibt an, im neuen MAGIC TOUR-Modus durchschnittlich zwischen 15 % und 25 % mehr Akkulaufzeit aus dem E-Bike im Vergleich zum eMTB-Modus zu kitzeln und sogar um wenige Prozentpunkte besser als im bisherigen TOUR-Modus unterwegs zu sein. Der ECO-Modus wird auch weiterhin die Unterstützungsstufe mit der höchsten Reichweite bleiben.

Dürfen sich bald alle Besitzer eines Moustache E-Bikes über mehr Reichweite freuen?

Der MAGIC TOUR-Modus tritt in den Moustache E-Bikes mit Bosch Performance Line CX-Motor an die Stelle des TOUR-Modus. Im Display wird der Modus zwar weiterhin als TOUR-Modus angezeigt, ist nun aber mit der Moustache-Magie verzaubert. Alle Moustache-Bikes aus der Season 9 und 10 mit dem Bosch Performance Line CX-Motor der 4. Generation können zudem bei ihren Händlern das Software-Update aufspielen lassen.

Kommt der neue MAGIC TOUR-Modus nur für E-Bikes von Moustache?1

Nein! Bosch hat den Modus gemeinsam mit Moustache entwickelt. Bei Moustache E-Bikes wird er den Namen MAGIC TOUR-Modus tragen, aber auch andere Fahrradhersteller werden die Möglichkeit bekommen, ihren Endkunden den neuen progressiven Fahrmodus anzubieten. Er wird voraussichtlich auch bei den anderen Herstellern den TOUR-Modus ersetzen, sofern die E-Bikes den Bosch-Performance Line CX-Motor und den eMTB-Modus besitzen. Auch Trek bietet seinen Kunden auf Anfrage einen weiteren Modus an, der dann den TOUR-Modus ersetzt: Der sogenannte eMTB Lite-Modus wurde von Trek ebenfalls in Partnerschaft mit Bosch entwickelt und gibt die Motorkraft progressiv frei. Der Unterschied liegt in der maximalen Kraftunterstützung, die im eMTB Lite-Modus von Trek nur bis zu 250 % der eigenen Leistung reicht und bei einer zunehmenden Kadenz von über 45 Umdrehungen pro Minute abnimmt. Alle Modelle aus der Rail-, Powerfly- und Powerfly FS-Reihe mit einem neuen Bosch Performance Line CX-Antrieb können sich per Software-Update den Modus aufspielen lassen.
Will man einen Modus an die eigenen Bedürfnisse anpassen, muss man – wie bisher bei Bosch – die Premium-Funktion „Individuelle Fahrmodi“ für das Nyon-Display erwerben. Diese ermöglicht es, vier zusätzliche Modi zu konfigurieren, allerdings nur anhand von geschwindigkeitsabhängigen Referenzpunkten. Die Einstellmöglichkeiten für den Endverbraucher bleiben also beschränkt. Ein Feintuning existierender Fahrmodi, wie des eMTB-MODUS, und nun auch des neuen MAGIC TOUR-Modus wird es auch weiterhin bei Bosch nicht geben.

Jetzt mit bis zu 25 % mehr Magie: Der neue Moustache MAGIC TOUR-Modus für Bosch-Bikes soll laut dem Hersteller aus den Vogesen auf Touren zwischen 15 – 25 % Akku sparen im Vergleich zum eMTB-Modus.

Wir sind seit der ersten Stunde ein Fan des progressiven eMTB-Modus an Bosch-E-Bikes. Darum freuen wir uns darauf, den progressiven MAGIC TOUR-Modus bald testen zu können. Dann wird sich zeigen, ob es sich wirklich um Magie handelt und ob der Modus in der Praxis halten kann, was er auf dem Papier verspricht. Fakt ist: Moustache war damals auch bei der Entwicklung des smarten eMTB-Modus – dem aktuell besten seiner Art – involviert. Die Erwartungen sind somit hoch.

Mehr Infos dazu findet ihr unter moustachebikes.com


Endlich da: Die E-MOUNTAINBIKE Print-Edition 2020 ist die ultimative Testbibel, mit der wir dir helfen das perfekte E-Mountainbike zu finden. Auf 250 Seiten im hochwertigen Print-Format findest du eine umfassende Kaufberatung und Tests von 35 Bikes sowie der 7 wichtigsten Motoren. Außerdem gibt es jede Menge Know-how, Tipps und die aufregendsten E-MTB-Trends. Hier klicken für mehr Infos oder direkt in unserem Shop bestellen!

Text: Rudolf Fischer Fotos: Moustache, Robin Schmitt

Über den Autor

Rudolf Fischer

In seinem früheren Leben war Rudolf in der Innovationsförderung tätig und hat Patentbewertungen im Millionen- und Milliardenbereich durchgeführt. Heute widmet er sich als Redakteur für DOWNTOWN und E-MOUNTAINBIKE nicht weniger spannenden Aufgaben. Als Data-Nerd beschäftigt er sich intensiv mit Zukunftsthemen wie Connected Mobility, testet aber natürlich auch gerne die neuesten Bikes, und zwar täglich. Entweder beim Pendeln oder zusammen mit dem Team bei unseren großen Vergleichstests. Der technisch orientierte Diplom-Betriebswirt ist so vielseitig wie ein Schweizer Taschenmesser. Beispiele gefällig? Rudolf beherrscht u. a. Front-, Side- und Backflip – zwar nicht auf dem Bike, aber per pedes in der Stadt. Seine Parkour-Karriere hat er mittlerweile jedoch an den Nagel gehängt. Darüber hinaus spricht er Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch und etwas Esperanto. Beim Versuch, sich selbst Japanisch beizubringen, ist er jedoch kläglich gescheitert. Wichtig zu wissen: Im HQ ist Rudolf bekannt, gefürchtet und (manchmal auch) gehasst für seinen trockenen Humor im Ricky-Gervais-Stil. Natürlich lacht er am meisten selbst darüber …