News

Die Haibike Neuheiten für 2020 – Bosch Gen4 mit 1125 Wh und FLYON eConnect

Bosch Performance Line CX 2020 mit bis zu 1125 Wh in XDURO- und SDURO-Modellen und die eConnect App in den FLYON-Modellen. Hier findet ihr alle Neuigkeiten von Haibike für das Jahr 2020.

Haibike SDURO FullSeven LT 8.0 | Bosch Performance Line CX 2020/625 Wh | 160/150 mm (v/h) | N/A Kg | 5.499 €

Für die kommende Saison setzt Haibike, wie viele andere Marken, ebenfalls auf den brandneuen Bosch Performance Line CX 2020 Motor. Mit dem Fokus auf Reichweite findet sich bei den neuen Haibike-Bosch-Modellen eine integrierte 625 Wh-Batterie mit einer optionalen externen 500 Wh-Batterie, wodurch insgesamt 1.125 Wh zur Verfügung stehen. Der sogenannte Range Extender ist so erstmals für alle vollgefederten E-Mountainbikes einsatzbereit und das für alle erhältlichen Rahmengrößen. Ein echter Pluspunkt für Pendler und Night-Rider ist das optionale Lichtpaket mit dem Skybeamer-Scheinwerfer mit 5.000 Lumen-Leuchtkraft, sowie die schick integrierten Twin TailLights – Details, die wir bereits von den Haibike FLYON-Modellen kennen.

Für die einfache und sichere Montage des 500 Wh-Zusatzakkus ist das Modular Rail System – kurz MRS – verantwortlich. Die eigens von Haibike entwickelte Montage-Möglichkeit am Unterrohr hält so nicht nur zusätzliche Akkus sicher am Rahmen, sondern auch sonstiges MRS-Zubehör, wie Trinkflaschen, Taschen oder Schlösser.

All die Neuerungen finden Einzug in das neue XDURO AllMtn 3.5 und 3.0. Außerdem in das Haibike SDURO FullNine 8.0/7.0 mit 29” und in der 27,5” Version in das SDURO FullSeven LT 8.0, wie 7.0.

Haibike XDURO AllMtn mit Bosch 2020

Anders als beim SDURO FullNine und FullSeven setzt das XDURO AllMtn auf gemischte Laufrädgrößen. Dadurch soll das beste aus beiden Welten vereint werden. Auf der einen Seite möglichst viel Traktion am Heck mit dem 27,5” Maxxis Minion DHR II in 2,8” und die guten Überrolleigenschaften von 29”-Laufrädern an der Front. Sowohl das AllMtn 3.0 als auch das 3.5 werden mit dem Bosch Purion-Display und einem 625 Wh-Akku ausgeliefert. Für maximale Bandbreite sind beide mit 12-fach-Schaltungen ausgestattet und damit auch der Weg zurück ins Tal gesichert ist, werden beide Modelle von einer Vierkolben-Bremsanlage verzögert. Darüber hinaus stehen bei beiden Modellen insgesamt 160 mm-Federweg vorne, wie hinten zur Verfügung.

Der Einstieg in die Haibike XDURO AllMtn-Reihe ist das AllMtb 3.0 für 4.999 €. Dafür bekommt man Magura MT5-Bremsen, eine SRAM SX Eagle-Schaltung und ein Fahrwerk von RockShox in Form von einer Yari RC vorne und dem RockShox Deluxe Select Plus-Dämpfer. Für den Aufpreis von 500 € rollt das AllMtn 3.5 auf hochwertigen DT Swiss H1900-Laufrädern. Die Bremsen kommen ebenfalls von Magura nur hier als MT7 und geschaltet wird mit der neuen Shimano SLX 1×12. Das Fahrwerk bekommt mit der RockShox PIKE Select ebenfalls ein Upgrade – der Dämpfer bleibt gleich. Wir würden aufgrund der durchweg besseren Ausstattung definitiv die 500 € drauflegen und zum XDURO AllMtn 3.5 greifen.

Haibike XDURO AllMtn 3.5

Haibike XDURO AllMtn 3.5 | Bosch Performance Line CX 2020/625 Wh | 160/160 mm (v/h) | N/A Kg | 5.499 €

Federgabel RockShox Pike Select 160 mm
Dämpfer RockShox Deluxe Select+ 160 mm
Motor/Akku Bosch Performance Line CX 2020 625 Wh (+ 500 Wh)
Schaltung Shimano SLX M7100 12-Gang
Bremsen Magura MT7 4-Kolben
Laufradsatz DT Swiss H1900 29”/ 27.5“
Reifen Maxxis Minion DHF/DHR II

Haibike XDURO AllMtn 3.0

Haibike XDURO AllMtn 3.0 | Bosch Performance Line CX 2020/625 Wh | 160/160 mm (v/h) | N/A Kg | 4.999 €

Federgabel RockShox Yari RC 160 mm
Dämpfer RockShox Deluxe Select Plus 160 mm
Motor/Akku Bosch Performance Line CX 2020 625 Wh (+ 500 Wh)
Schaltung SramSX Eagle 12-Gang
Bremsen Magura MT5 4-Kolben
Laufradsatz RodiTryp 35 29”/ 27.5“
Reifen Maxxis Minion DHF/DHR II

Größe S M L XL
Sattelrohr 410 mm 440 mm 470 mm 500 mm
Oberrohr 567 mm 588 mm 620 mm 654 mm
Steuerrohr 115 mm 120 mm 130 mm 145 mm
Lenkwinkel 65° 65° 65° 65°
Sitzwinkel 76,3° 76,3° 76,3° 76,3°
Kettenstrebe 455 mm 455 mm 455 mm 455 mm
BB Drop 20 mm 20 mm 20 mm 20 mm
Radstand 1.194 mm 1.216 mm 1.250 mm 1.287 mm
Reach 410 mm 430 mm 460 mm 490 mm
Stack 639 mm 643 mm 652 mm 666 mm

Haibike SDURO FullNine & FullSeven LT mit Bosch 2020

Die Haibike SDURO FullNine und FullSeven LT Modelle unterscheiden sich in Sachen Ausstattung nur bei der Reifenwahl vom XDURO AllMtn – statt der aggressiven Maxxis Minion DHR II und DHF-Bereifung finden sich an den SDURO-Modellen der Schwalbe Nobby Nic. Für das SDURO-FullNine wurde allerdings die Gabel auf 140 mm verkürzt und auch das Heck verfügt nur über 140 mm-Federweg. Das 27,5”-Haibike FullSeven LT kommt zwar mit kleineren Laufrädern, dafür aber mit 160 mm-Federweg an der Gabel und 150 mm-Federweg am Heck. Mit den SDURO-Bosch-Modellen setzt Haibike ganz klar den Fokus auf den komfortablen Forststraßen- und Toureneinsatz mit leichten Trails, statt auf Alpine-Abenteuer mit anspruchsvollen Abfahrten. Sowohl der Einstiegspreis von 4.999 € als auch die Ausstattung – abgesehen von den Reifen – gleicht dem XDURO AllMtn wie aufs Haar. Da die SDURO-Bosch-Reihe eher auf viele Kilometer, als auf Höhenmeter ausgelegt ist, würden wir hier zur soliden Grundausstattung raten und das gesparte Geld lieber in das Lichtpaket oder den 500 Wh-Zusatzakku stecken.

Haibike SDURO FullNine 8.0

Haibike SDURO FullNine 8.0 | Bosch Performance Line CX 2020/625 Wh | 140/140 mm (v/h) | N/A Kg | 5.499 €

Federgabel RockShox Pike Select RC 140 mm
Dämpfer RockShox Deluxe Select Plus 160 mm
Motor/Akku Bosch Performance Line CX 2020 625 Wh (+ 500 Wh)
Schaltung Shimano SLX M7100 12-Gang
Bremsen Magura MT7 4-Kolben
Laufradsatz DT Swiss H1900 29″
Reifen Schwalbe Nobby Nic Evo

Haibike SDURO FullNine 7.0

Haibike SDURO FullNine 7.0 | Bosch Performance Line CX 2020/625 Wh | 140/140 mm (v/h) | N/A Kg | 4.999 €

Federgabel RockShox Yari RC 140 mm
Dämpfer RockShox Deluxe Select Plus 140 mm
Motor/Akku Bosch Performance Line CX 2020 625 Wh (+ 500 Wh)
Schaltung Sram SX Eagle 12-Gang
Bremsen Magura MT5 4-Kolben
Laufradsatz Rodi Tryp 30 29″
Reifen Schwalbe Nobby Nic Evo

Größe S M L XL
Sattelrohr 410 mm 440 mm 470 mm 500 mm
Oberrohr 563 mm 576 mm 599 mm 633 mm
Steuerrohr 120 mm 130 mm 145 mm 160 mm
Lenkwinkel 66° 66° 66° 66°
Sitzwinkel 76,3° 76,3° 76,3° 76,3°
Kettenstrebe 477 mm 477 mm 477 mm 477 mm
BB Drop 30 mm 30 mm 30 mm 30 mm
Radstand 1.199 mm 1.213 mm 1.240 mm 1.275 mm
Reach 410 mm 420 mm 440 mm 470 mm
Stack 626 mm 635 mm 649 mm 662 mm

Haibike SDURO FullSeven LT 8.0

Haibike SDURO FullSeven LT 8.0 | Bosch Performance Line CX 2020/625 Wh | 160/150 mm (v/h) | N/A Kg | 5.499 €

Federgabel RockShox Pike Select 160 mm
Dämpfer RockShox Deluxe Select Plus 160 mm
Motor/Akku Bosch Performance Line CX 2020 625 Wh (+ 500 Wh)
Schaltung Shimano SLX M7100 12-Gang
Bremsen Magura MT7 4-Kolben
Laufradsatz DT Swiss H1900 27.5“
Reifen Schwalbe Nobby Nic Evo 2,8″

Haibike SDURO FullSeven LT 7.0

Haibike SDURO FullSeven LT 7.0 | Bosch Performance Line CX 2020/625 Wh | 160/150 mm (v/h) | N/A Kg | 4.999 €

Federgabel RockShox Pike Select 160 mm
Dämpfer RockShox Deluxe Select Plus 160 mm
Motor/Akku Bosch Performance Line CX 2020 625 Wh (+ 500 Wh)
Schaltung Sram SX Eagle 12-Gang
Bremsen Magura MT5 4-Kolben
Laufradsatz Rodi Tryp 30 27.5“
Reifen Schwalbe Nobby Nic 2,8″

Größe S M L XL
Sattelrohr 410 mm 440 mm 470 mm 500 mm
Oberrohr 560 mm 573 mm 596 mm 630 mm
Steuerrohr 120 mm 130 mm 145 mm 160 mm
Lenkwinkel 66° 66° 66° 66°
Sitzwinkel 76,3° 76,3° 76,3° 76,3°
Kettenstrebe 455 mm 455 mm 455 mm 455 mm
BB Drop 20 mm 20 mm 20 mm 20 mm
Radstand 1.182 mm 1.196 mm 1.222 mm 1.258 mm
Reach 410 mm 420 mm 440 mm 470 mm
Stack 619 mm 628 mm 642 mm 655 mm

Unser erster Eindruck von den neuen Haibike-Modellen mit Bosch

Auch bei den neuen Haibike-Bosch-Modellen sorgt der Doppelknick im Oberrohr für den klaren Wiedererkennungswert der Marke. Haibike hat auf die Kritikpunkte der Vorgängermodelle reagiert. So ist die Übersetzungsbandbreite gestiegen, eine Dropper Post von der Eigenmarke XLC mit 100 bis 170 mm und innenverletgten Zügen verbaut und durch den neuen starken Bosch Performance Line CX 2020 entfällt auch die bisherige Umlenkrolle und das nervige Kettenrasseln. Auf einen ersten Test sind wir gespannt.

Alle neuen Haibike-Bosch-Modelle sollen voraussichtlich ab dem ersten Quartal 2020 verfügbar sein.

Mehr Informationen findet ihr unter haibike.com


Haibike FLYON mit eConnect App

Viele warten schon sehnsüchtig auf ihr Haibike FLYON und laut internen Quellen, kann sich das auch noch ein Weile hinziehen. Damit das Warten ein bisschen erträglicher ist und die Vorfreude noch weiter wächst, gehen wir auf ein Detail ein, dass im damaligen Newsstream ein wenig untergegangen ist. Die Rede ist von der eConnect-App und die Vernetzung des FLYON. In Form von einer SIM und einem GPS-System, die im Bike integriert sind, kannst du dein Rad vor Diebstählen schützten, neu entdeckte Trails und Touren direkt in der eConnect App aufzeichnen und speichern. Das wichtigste Feature ist allerdings der Notrufassistent, der auf Stürze und Unfälle reagiert und im Notfall eine SMS an bis zu zwei hinterlegte Notruf-Nummern sendet.

Hier findet ihr eine Übersicht über alle Haibike FLYON-Modelle, sowie die komplette Story hinter der Entwicklung des FLYON.


Endlich da: Die E-MOUNTAINBIKE Print-Edition 2019, unsere zeitlose Jahresausgabe! Auf rund 240 (!) Seiten bietet sie dir Inspiration, Kaufberatung, jede Menge E-MTB-Know-how sowie Tests der wichtigsten Bikes des Jahres. Das hochwertige Magazin richtet sich gleichermaßen an erfahrene E-Mountainbiker und Einsteiger. Hier klicken für mehr Infos oder direkt in unserem Shop oder auf Amazon.de versandkostenfrei* bestellen!

Text: Valentin Rühl Fotos: Haibike

Über den Autor

Valentin Rühl

„Der Mann für alles“ trifft bei mir wahrscheinlich am ehesten zu. Ganz gleich ob als Texter für Tests, Fotograf für das Magazin und die Website oder Sprinterfahrer bei Produktionen. Mach ich nicht gibt es nicht. Wenn ich nicht gerade irgendwo im Busch hinter der Kamera hänge, bin ich am liebsten auf schnellen, gebauten Strecken mit fetten Sprüngen oder meinen Hometrails rund um Stuttgart unterwegs.