Es halten sich nach wie vor etliche Mythen rund um das Thema E-MTB Pflege, speziell im Bereich Fahrwerkspflege. Fakt ist, ein gut gewartetes Fahrwerk funktioniert deutlich besser als ein schlecht gepflegtes, vor allem das Ansprechverhalten ist mit gut geschmierten Federelementen deutlich besser. Dieser Benefit ist für jedermann deutlich spürbar, denn das Fahrwerk reagiert dann deutlich feinfühliger auf kleine Unebenheiten, bietet mehr Traktion und fährt sich komfortabler.

Wichtig zu wissen ist, dass sich unterhalb der Staubdichtungen bei beinahe jedem Hersteller ein Schmiersystem befindet, welches entweder mit Fett oder Öl getränkt ist. Werden diese Staubdichtungen nach der Tour häufig mit Produkten wie beispielsweise WD40 oder Brunox Spray behandlet, so werden die – von ihrer Viskosität deutlich zäheren, Schmiermittel herausgespühlt und die Gabel kann „trocken laufen“. Die Folge ist eine deutlich schlechtere Performance und im „worst case“ auch ein Defekt der Gabel.

Sie gilt es zu reiningen - die Staubdichtungen. So wird verhindert das Dreck ins Gabelinnere gelingt und die Standrohre beschädigt.
Sie gilt es zu reiningen – die Staubdichtungen. So wird verhindert das Dreck ins Gabelinnere gelingt und die Standrohre beschädigt.

Schwierigkeit:
sehr einfach

Werkzeug:
– etwas Gabelöl
– trockenes, weiches Tuch


How to:

Zu Beginn sollten die Staubdichtungen mit einem Tuch gereinigt werden.
Zu Beginn sollten die Staubdichtungen mit einem Tuch gereinigt werden.
Im Anschluss werden die Standrohre der Federgabel mit etwas Gabelöl bestrichen.
Im Anschluss werden die Standrohre der Federgabel mit etwas Gabelöl bestrichen.
Beim Dämpfer ist die Vorgehensweise die gleich, auch hier wird zu erst gereinigt…
Beim Dämpfer ist die Vorgehensweise die gleich, auch hier wird zu erst gereinigt…
… und dann etwas Öl aufgetragen.
… und dann etwas Öl aufgetragen.
Im Anschluss sollten beide Federelemente mehrfach eingefedert werden …
Im Anschluss sollten beide Federelemente mehrfach eingefedert werden …
… dadurch wird das Öl verteilt und gelangt an den Bestimmungsort.
… dadurch wird das Öl verteilt und gelangt an den Bestimmungsort.
Überschüssiges Material wird nun mit dem Tuch entfernt. Viel hilft hier nicht viel, überschüssiges Öl führt nur dazu, dass sich Dreck und Schmutz an den Staubdichtungen sammelt.
Überschüssiges Material wird nun mit dem Tuch entfernt. Viel hilft hier nicht viel, überschüssiges Öl führt nur dazu, dass sich Dreck und Schmutz an den Staubdichtungen sammelt.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann würde es uns sehr freuen, wenn auch du uns als Supporter mit einem monatlichen Beitrag unterstützt. Als E-MOUNTAINBIKE-Supporter sicherst du dem hochwertigen Bike-Journalismus eine nachhaltige Zukunft und sorgst dafür, dass der E-Mountainbike-Sport auch weiter ein kostenloses und frei zugängliches Leitmedium hat! Jetzt Supporter werden!

Text & Fotos: Christoph Bayer

Über den Autor

Christoph Bayer

Wenn sich Arbeit nicht nach Arbeit anfühlt, dann hat man alles richtig gemacht – und das hat Christoph geschafft! Er liebt das Biken, ist ein Fan von Tech-Talk (zum Leid seiner Freundin Toni), hat super viel Spaß an der Fotografie und bereist gerne die Welt. Er ist fast seit Anfang an bei ENDURO dabei und als Chefredakteur dafür verantwortlich, dass ENDURO das progressivste und aufregendste Magazin der Branche ist. Natürlich schreibt er noch jede Menge Content selbst, testet knapp 100 Bikes im Jahr und sitzt nahezu täglich auf dem Rad. Die alpinen Trails rund um seinen Heimatort dienen dabei als perfektes Testgelände. Den klassischen Arbeitstag gibt es für ihn nicht, mal ist er im Office, mal mit dem Laptop im Garten oder er arbeitet direkt vom Van aus in den Top-Bikespots dieser Welt – für Christoph sind die Grenzen fließend und genau das weiß er so zu schätzen.