Ausgabe #017 Test

The Lab: Croozer Dog XL im Test

In der Kategorie „The Lab“ präsentieren wir spannende Produkte, die wir für euch ausprobiert haben. Manche waren monatelang im Einsatz, andere haben wir nur kurz abgecheckt. Diesmal verraten wir euch, wie sich der Croozer Dog XL Hundeanänger im Test geschlagen hat.

Bevor wir in den Testbericht einsteigen, möchten wir dich noch kurz auf unsere neue Jahresausgabe hinweisen. Auf rund 240 (!) Seiten bietet dir die E-MOUNTAINBIKE Print-Editon 2019 Inspiration, Kaufberatung, jede Menge E-MTB-Know-how sowie Tests der wichtigsten Bikes des Jahres. Das hochwertige Magazin richtet sich gleichermaßen an erfahrene E-Mountainbiker und Einsteiger. Hier klicken für mehr Infos (neues Fenster) oder direkt in unserem Shop oder auf Amazon.de versandkostenfrei* bestellen!

E-Mountainbiken war bis vor Kurzem noch Mannes größte Leidenschaft. Doch dann kam der Hund Henry und veränderte sein Leben. Da junge Welpen zwar bereits vier Pfoten haben, aber noch nicht über längere Distanzen laufen sollten, musste Manne sich entscheiden: Hund oder Bike? Oder gibt es eine Möglichkeit, beides zu kombinieren? Die Lösung: Der Croozer Dog XL-Hundeanhänger. Mit 799 € ist er allerdings alles andere als ein Schnäppchen. Die Anschaffung eines Hundeanhängers war für Manne und seine Frau jedoch eine unverzichtbare Investition – denn erst dadurch wurde aus dem „Entweder-oder“ ein „Und“, mit dem Manne beide Hobbys kombinieren konnte. Den Croozer Dog gibt es in drei verschiedenen Größen von L (Hunde bis 35 kg) bis XXL (für Hunde bis 45 kg).

Die Cabrio-Öffnung lässt alle Hunde mit Klaustrophobie aufatmen.
Bei einem Unfall wird der Hund durch den Sicherheitsrahmen geschützt.
Die Stoßstangen schützen den Anhänger bei Kollisionen.
Die Achse ist schnell und einfach montiert und ermöglicht dank des Kugelkopfes auch das Hinlegen des Rades.

Bereits auf den ersten Blick macht der mit dem Design & Innovation Award 2019 ausgezeichnete Anhänger dank der robusten Verarbeitung, den vielen Lufteinlässen und der einfachen Montage am Bike einen durchdachten und soliden Eindruck. Nach kurzer Eingewöhnungsphase ging Henry durch die Cabrio-Öffnung selbstständig in den Anhänger. Die niedrige Einstiegshöhe und die großzügige Öffnung waren in dieser Phase eine große Erleichterung. Vorteilhaft zeigt sich im Alltag auch die auf beide Räder wirkende Feststellbremse, damit der Hänger stehen bleibt, wenn der vierbeinige Fahrgast zusteigt. Die rutschfeste, herausnehm- und waschbare Matte hilft beim Putzen in der Eingewöhnungsphase, Stichwort: Hundehäufchen. Das Fahrverhalten des Croozer Dog XL ist auch abseits befestigter Wege sehr sicher und nur durch die Bodenfreiheit eingeschränkt. Das Mehrgewicht macht sich natürlich etwas bemerkbar, ist dank des E-MTBs aber kein Problem. Auf der Straße läuft der Anhänger super leise und die Stoßfänger an der Seite schützen den Anhänger bei Zusammenstößen. Vorsicht ist allerdings bei besonders engen Kurven geboten, hier muss langsam gefahren werden, da der Anhänger sonst umkippt. Falls er allerdings doch mal umkippen sollte, ist der Hund durch den eingebauten Rahmen wie ein Rallyefahrer durch seinen Überrollkäfig geschützt.

Der Croozer Dog XL-Hundeanhänger eröffnet neue Möglichkeiten in der Freizeit und überzeugt darüber hinaus durch seine durchdachte und solide Verarbeitung. Dank ihm kann Manne wieder Touren mit seiner Frau fahren, da die Liebsten immer mit dabei sind – seine Söhne sind ja schon aus dem Haus!

Tops

  • Leise auf der Straße
  • Laufruhig
  • Top Verarbeitung
  • Durchdachte Details

Flops

  • keine

Tester Manne
Test-Beginn September 2018
Zuladung große Hunde bis 45 kg
Preis 799 € (+ 79,95 € für Steckachsenkupplung)
Mehr Infos croozer.com

Dieser Artikel ist aus E-MOUNTAINBIKE Ausgabe #017

Das E-MOUNTAINBIKE Magazin erscheint auf Deutsch und Englisch im digitalen App-Format. Ladet euch jetzt die App für iOS oder Android und lest alle Artikel auf eurem Tablet oder Smartphone. Kostenlos!


Endlich da: Die E-MOUNTAINBIKE Print-Edition 2019, unsere zeitlose Jahresausgabe! Auf rund 240 (!) Seiten bietet sie dir Inspiration, Kaufberatung, jede Menge E-MTB-Know-how sowie Tests der wichtigsten Bikes des Jahres. Das hochwertige Magazin richtet sich gleichermaßen an erfahrene E-Mountainbiker und Einsteiger. Hier klicken für mehr Infos oder direkt in unserem Shop oder auf Amazon.de versandkostenfrei* bestellen!

Text: Manne Schmitt Fotos: Valentin Rühl

Über den Autor

Manne Schmitt

Als Daddy von Robin und Max-Philip bin ich der Mann der ersten Stunde und die „graue Eminenz“ im E-MOUNTAINBIKE Redaktions-Team. Mein erstes Rad-Rennen gewann ich im Grundschulalter beim Schulfest. Nach weniger erfolgreichen Versuchen im Fussball, fand ich über den Ausdauersport (Marathon) im Jahr 1989 meine Passion beim Biken! Für E-MOUNTAINBIKE setze ich meine Spürnase für exklusive News und Produktneuheiten, speziell „weniger bekannter Hersteller“ ein. Denn interessante Stories gibt es auch fernab vom Mainstream. Als Social-Media-Experte (ja, trotz meines Alters) unterstütze ich die Kommunikation und Verbreitung der Inhalte in erheblichem Maße und freue mich jedes Mal darüber digital gewonnene Freunde auch in der Realität zu treffen!