Das Specialized Turbo Levo setzt Maßstäbe in Sachen Integration und Connectivity. Doch setzt das Rad auch Maßstäbe in Sachen Handling und gibt es möglicherweise auch Nachteile?

Specialized Turbo Levo HT Comp 6Fattie | 21,26 kg | 3.799 €
Specialized Turbo Levo HT Comp 6Fattie | 21,26 kg | 3.799 €

Das Specialized Turbo Levo ist eine echte Augenweide und begeistert mit all seinen durchdachten Details. Der Verzicht auf ein Display am Lenker sorgt für eine sehr cleane, aufgeräumte Optik und nicht jeder erkennt auf den ersten Blick, dass es sich bei diesem Rad um ein E-Mountainbike handelt. Ähnlich unauffällig wie die Optik geht auch der Motor zur Sache, der von einem 460-Wh-Akku gespeist wird und seine Leistung sehr gefühlvoll zur Verfügung stellt – zumindest je nach App-Einstellung. In der Standard-Einstellung reagiert der Motor sehr sensibel auf Treteinflüsse, wodurch man auf einen runden Tritt achten oder ganz einfach die Einstellung in der Mission Control App ändern sollte, immerhin geht das innerhalb weniger Sekunden Generell kommt der Motor erst bei höherer Trittfrequenz richtig in Fahrt, was das Anfahren im anspruchsvollen Terrain erleichtert. Fahrer, die die Performance eines E-MTBs stark von der Kraft des Motors abhängig machen, werden hier nur bedingt glücklich. Richtig lieben werden das Levo HT 6Fattie passionierte Mountainbiker, die Wert auf viel Agilität und Fahrspaß legen – denn das bietet das Rad en masse! Kein anderes Rad performt auf dem Trail besser als das Specialized. Richtungswechsel erledigt es dank kurzer Kettenstreben im Nu und bleibt mit seinem flachen Lenkwinkel auch bei Highspeed stabil. Die Plus-Reifen liefern massig Traktion und die günstigen Bremsen mit großen Scheiben sind ausreichend standfest.

Specialized-Levo-HT-Review-CB-web-6

Der kleinen Kettenführung, gepaart mit dem SRAM GX 10-fach-Schaltwerk, gelang es im Test leider nicht, die Kette zuverlässig an Ort und Stelle zu halten. Mehrmals mussten wir die Kettenführung abschrauben, um die Kette wieder auf das Kettenblatt zu bekommen. (Nachtrag: Specialized hat inzwischen auf die Probleme reagiert und die Kettenführung überarbeitet.) Überzeugt hat uns dagegen die Mission Control-App. Sie setzt mit ihrem Funktionsumfang den absoluten Maßstab und ermöglicht es, die gesamte Motorcharakteristik an die persönlichen Vorlieben anzupassen! Wer sich einen Remotehebel zum Verstellen der Unterstützungsstufe wünscht, kann diesen am Lenker montieren und kabellos via ANT+ mit dem Levo verbinden. Wer nicht auf ein Display verzichten möchte, kann ein Garmin nachrüsten und mit dem Levo verbinden, um sich die wichtigsten Infos anzeigen zu lassen.

Helm Giro Montaro MIPS | Brille Oakley Jawbreaker | Jersey Fox Indicator Jersey LS | Short Alpinestars Pathfinder Short
Helm Giro Montaro MIPS | Brille Oakley Jawbreaker | Jersey Fox Indicator Jersey LS | Short Alpinestars Pathfinder Short

Das Specialized Turbo Levo HT Comp 6Fattie im Detail

Federgabel FOX Float 32 Performance 100 mm
Motor / Akku Brose, Custom Tuned / 460 Wh
Bremsen SRAM DB5
Schaltung SRAM GX, 10-Fach
Sattelstütze TRANZX Dropper
Vorbau Specialized Alu
Lenker Specialized Alu
Reifen Specialized 6FATTIE Purgatory / Ground Control
Laufräder Roval 650b

Radikal Specialized verzichtet komplett auf ein Display am Lenker. Fahrer, die sich einen Remotehebel wünschen, können diesen nachrüsten und außerdem als Display-Ersatz ein Garmin-Gerät verbinden, das die wichtigsten Informationen anzeigt.
Radikal
Specialized verzichtet komplett auf ein Display am Lenker. Fahrer, die sich einen Remotehebel wünschen, können diesen nachrüsten und außerdem als Display-Ersatz ein Garmin-Gerät verbinden, das die wichtigsten Informationen anzeigt.
Griffig Die voluminösen Plus-Reifen bieten massig Grip und Komfort ohne echte Nachteile, denn trotz der größeren Breite steigt der Rollwiderstand nur marginal – genial!
Griffig
Die voluminösen Plus-Reifen bieten massig Grip und Komfort ohne echte Nachteile, denn trotz der größeren Breite steigt der Rollwiderstand nur marginal – genial!
Überfordert Trotz Kettenführung kam es während des Tests immer wieder zu Kettenverlusten. Ein 1x11-Antrieb mit X-Horizon-Technologie könnte hier Abhilfe schaffen und obendrein die Klettereigenschaften weiter verbessern.
Überfordert
Trotz Kettenführung kam es während des Tests immer wieder zu Kettenverlusten. Ein 1×11-Antrieb mit X-Horizon-Technologie könnte hier Abhilfe schaffen und obendrein die Klettereigenschaften weiter verbessern. (Nachtrag: Specialized hat inzwischen auf die Probleme reagiert und die Kettenführung überarbeitet.)
Wasserspender Das Team von Specialized hat den Akku integriert, indem die Batterie von unten ins Unterrohr eingesetzt wurde – dadurch lässt sich nun auch ein Flaschenhalter im Rahmendreieck montieren. Ein geniales Detail, das zusammen mit dem daran befestigten Minitool von viel Sachverstand zeugt.
Wasserspender
Das Team von Specialized hat den Akku integriert, indem die Batterie von unten ins Unterrohr eingesetzt wurde – dadurch lässt sich nun auch ein Flaschenhalter im Rahmendreieck montieren. Ein geniales Detail, das zusammen mit dem daran befestigten Minitool von viel Sachverstand zeugt.
E-MTB-Group-Test-Geometrie-DT-3

Fazit

Das Specialized Turbo Levo HT Comp 6Fattie ist das modernste E-Mountainbike und besitzt auf dem Trail das beste Handling. Die App-Anbindung setzt noch dazu neue Maßstäbe. Für ausgesprochene Tourenfahrer und Einsteiger ist das displaylose Konzept etwas zu radikal (auch wenn man ein Garmin nachrüsten kann) und die Akku-Kapazität zu gering. Jeder, der ein sportliches E-Mountainbike für den schnellen Spaß auf jeglichen Trails sucht, wird mit dem Levo jedoch mehr als glücklich – garantiert!

Stärken

  • herausragendes Handling
  • super Integration und Optik
  • Mission Control-App setzt Maßstäbe

Schwächen

  • erfordert hohe Bereitschaft, sich mit dem Rad zu beschäftigen
  • geringere Akku-Kapazität
  • mehrmaliger Kettenverlust trotz Kettenführung*

*Nachtrag: Specialized hat inzwischen auf die Probleme reagiert und die Kettenführung überarbeitet.

Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Website des Herstellers!

Einen Überblick über das Testfeld erhaltet ihr hier: Was ist das beste E-Mountainbike-Hardtail? 6 Modelle bis 3.999 € im Vergleich

Alle Bikes im Test: BH Revo 29 ER746FOCUS Jarifa Fat ProGiant Dirt-E+ 0 | Haibike XDURO HardSeven Plus RX | SCOTT E-Aspect 910 CX

Text: Christoph Bayer Fotos: Christoph Bayer, Noah Haxel

Über den Autor

Christoph Bayer