Nachdem das SCOTT E-Genius Tuned 700 sich in unserem letzten Vergleichstest souverän den Testsieg gesichert hat, waren wir extrem gespannt, wie es sich diesmal gegen die deutlich gewachsene Konkurrenz schlägt.

SCOTT E-Genius Tuned 700 Plus | 6.199 € | 22,37 kg | Bosch

Das Wort Tuned steht bei SCOTT jeweils für das Topmodell einer Produktfamilie. Beim E-Genius 700 Plus Tuned wurde nicht nur das Maximum an Performance herausgekitzelt, sondern auch noch weiter an der Optik gefeilt. Kein Tuning erfuhr der Bosch Performance CX-Antrieb, der weiterhin über 250 W Leistung und eine 500 Wh starke Batterie verfügt. Die Kraft des Antriebs wird von der 2,8″ breiten MAXXIS-Reifenkombi, bestehend aus einem Minion DHF vorne und einem Rekon+ hinten, optimal auf den Boden übertragen. Für maximalen Vortrieb lässt sich obendrein das FOX-Fahrwerk vom Lenker via TwinLoc-Technologie in zwei Stufen blockieren – ein Feature, das bei einem E-Mountainbike jedoch zu vernachlässigen ist. Viel mehr zählen ein smoothes Ansprechverhalten und eine gute Dämpfung der Federelemente, und auch damit kann das E-Genius punkten. Abgerundet wird das Package von der E-MTB-spezifischen SRAM EX1-Schaltgruppe und der standfesten SRAM Guide RE-Bremse.

Mit einer Körpergröße von 180 cm sitzt man kompakt, aber sehr komfortabel auf dem E-Genius in Größe Medium. Bereits ab der ersten Kurbelumdrehung hat man den Eindruck, mit dem Rad ordentlich Tempo machen zu können. Selbst in steilem Terrain hält das Vorderrad zuverlässig Bodenkontakt und dank des 48-Zahn-Ritzels der EX1 und des massiven Grips der Reifen erklimmt man mit dem E-Genius auch die fiesesten Uphills. Die Geometrie des SCOTT ist in keinster Weise extrem und genau das ist seine Stärke. Ein Rad wie ein Schweizer Taschenmesser, das in wirklich allen Situationen des Trail-Alltags brilliert. Abgerundet wird das extrem stimmige Gesamtpaket von dem sehr feinfühlig arbeitenden FOX Factory-Fahrwerk. Wurzelteppiche, Steinfelder, Drops oder Sprünge – alle Schläge werden souverän weggefiltert und es wird genau die richtige Dosis Feedback weitergegeben.

Helm Specialized Ambush | Jersey ION TEE SS TRAZE_AMP | Shorts ION BIKESHORTS TRAZE_AMP

Das SCOTT E-Genius Tuned 700 Plus im Detail

Federgabel FOX 34 FLOAT Factory 140 mm
Dämpfer FOX NUDE 130 mm
Motor / Akku Bosch Performance CX / 500 Wh
Bremsen SRAM Guide RE
Schaltung SRAM EX1
Sattelstütze FOX Transfer
Vorbau Syncros TR 1.5 50 mm
Lenker Syncros FL 1.0 Carbon 760 mm
Reifen Continental Der Baron Projekt 2,4″
Laufräder DT Swiss E1900 Spline

Griffig
Plusreifen sind nicht gleich Plusreifen. Was Grip, Stabilität und Pannensicherheit angeht, sind die Modelle von MAXXIS aktuell das Maß der Dinge.
Überflüssig
Die TwinLoc-Technologie, mit der sich das Fahrwerk verhärten lässt, ist bei klassischen Bikes genial. Am E-Mountainbike ist dieses System jedoch aufgrund des kraftvollen Antriebs fast überflüssig und sorgt für ein überfülltes Cockpit.
Einfach sahnig
Die FOX 34 FLOAT Factory-Federgabel beeindruckt mit grandiosem Ansprechverhalten und perfekter Dämpfung. Kein anderes Modell im Test glättete Unebenheiten besser!
Kraftvoll
Die SRAM Guide RE liefert konstante, gut dosierbare Bremsleistung und gerät auch bei langen Abfahrten nicht ans Limit – Bikerherz, was willst du mehr?

Die Geometrie des SCOTT E-Genius Tuned 700 Plus

Fazit

Den begehrten Testsieg hat sich das SCOTT in unserem letzten Vergleich völlig zu Recht gesichert. Es ist ein hervorragendes Bike mit einem grandiosen Gesamtpaket. Im direkten Vergleich liegt die Konkurrenz mittlerweile jedoch um eine Haaresbreite vorn.

Stärken

– sehr ausgewogenes Handling
– top Fahrwerk
– durchdachte Komponenten

Schwächen

– Antrieb arbeitet digital

Weitere Informationen findet ihr auf scott-sports.com!

Einen Überblick über das Testfeld erhaltet ihr hier: Was ist das beste E-Mountainbike 2017? – 14 Modelle im Test

Alle Bikes im Test: BULLS E-Core Di2 FS 27,5+ | CUBE Stereo Hybrid 160 Action Team | FLYER Uproc7 8.70 | FOCUS JAM2 FACTORY | Giant Full-E+ 0 SX | Haibike XDURO AllMtn 8.0 | Lapierre Overvolt AM 900+ Carbon | MERIDA eONE-SIXTY 900E | NOX EDF 6.7 Hybrid | ROTWILD R.E+ FS PRO | Specialized Turbo Levo FSR Expert 6Fattie | STEVENS E-Sledge+ ES | Thömus Lightrider E1

Text & Fotos: Christoph Bayer

Über den Autor

Christoph Bayer